70 Prozent der Deutschen plagt das Kreuz

9. März 2017, 12:01
17 Postings

Zwei Drittel der Betroffenen fühlen sich in ihrer Lebensqualität eingeschränkt

Rotenburg an der Fulda – Rückenschmerzen sind zu einer Volkskrankheit geworden. Das belegt einmal mehr eine Umfrage der Aktion Gesunder Rücken (AGR) in Deutschland mit über 1.000 Teilnehmern. Demnach leiden 70 Prozent der Befragten mindestens einmal im Monat an Rückenschmerzen. Rund zwei Drittel fühlen sich dadurch in ihrer Lebensqualität eingeschränkt.

Besonders gefährdet sind Büroangestellte. Dass sie ihre Arbeit oft über Stunden hinweg in sitzender Haltung verrichten, führt bei ihnen oft zu einer verkümmerten Muskulatur des Bewegungsapparats – 44 Prozent sprechen hier von regelmäßigen Rückenschmerzen, die übrigens keine Frage des Alters sind: Knapp zwei Drittel der 18- bis 29-Jährigen klagen mindestens ein Mal im Monat über Kreuzweh, die Hälfte davon sogar einmal pro Woche oder häufiger. (APA, 9.3.2017)

  • Büroangestellte schmerzt besonders häufig der Rücken.
    foto: apa/dpa/jens schierenbeck

    Büroangestellte schmerzt besonders häufig der Rücken.

Share if you care.