Airbus zeigt Konzept fliegender Autodrohne

8. März 2017, 17:41
21 Postings

Nutzer könnten Flugtaxis per App bestellen – Tests laut Airbus in kommenden zehn Jahren realistisch

Autonome Autos sind schon wieder Schnee von gestern. Jedenfalls, wenn man das Konzept von Airbus sieht. Das Unternehmen hat nicht nur selbstfahrende, sondern selbstfliegende Autos im Sinn. Auf der Genfer Autoshow präsentierte Airbus gemeinsam mit Italdesign das Pop.up.

Fahrgestell bleibt zurück

Das Gefährt soll sich sowohl an Land als auch in der Luft bewegen können. Soll der Verkehr überflogen werden, dockt am Dach des Autos eine riesige Drohne an und das Fahrgestell wird entkoppelt. Airbus schwebt eine Art Taxiservice vor, bei dem Nutzer die Autodrohne per App bestellen können. Der Antrieb erfolgt elektrisch.

Mit einer solchen Autodrohne könnten Fahrgäste in Zukunft Staus einfach überfliegen. Bis das Konzept Realität wird, dürften aber noch viele Jahre ins Land ziehen. Die größten Hürden stellt dabei nicht die Technologie – wenngleich die Akkutechnik bis dahin massiv weiterentwickelt werden müsste. Sondern die regulatorischen Rahmenbedingungen für derartige Verkehrsteilnehmer sowie die Infrastruktur dafür.

Tests in kommenden zehn Jahre für Airbus realistisch

Das Unternehmen geht laut "Cnet" davon aus, dass Tests in den kommenden zehn Jahren durchgeführt werden könnten. Bis dahin können sich Fahrgäste zumindest einmal daran gewöhnen, im selbstfahrenden Auto herumkutschiert zu werden, bevor dieses auch noch den Boden unter den Rädern verliert. (red, 8.2.2017)

Link

Cnet

  • Wenn die Drohne mit dem Auto davonfliegt.
    foto: martial trezzini/keystone via ap

    Wenn die Drohne mit dem Auto davonfliegt.

Share if you care.