Der Wiener Wikinger Heimkehr

8. März 2017, 17:04
10 Postings

Auf der Hohen Warte spielt's wieder American Football

Wien – Karl Wurm ist ein gewisses Pathos nicht fremd. Es sei schon ein besonderer Moment gewesen, in dieser "mit Testosteron aufgeladenen Atmosphäre", unter 60 jungen Männern nach deren Training, zu verkünden, dass die Vienna Vikings auf die Hohe Warte zurückkehren. "Der Jubel war unbeschreiblich", sagte der Präsident der Dacia Vienna Vikings, wie Österreichs vielfacher Football-Champion nach Unterzeichnung eines Sponsorvertrages mit der Renault-Tochter heißt.

Im Herbst 2015 war der Untermietvertrag der Vikings vom Hauptmieter der Naturarena in Wien-Döbling, vom First Vienna FC 1894, nach 22 Jahren nicht verlängert worden. Die Wikinger spielten danach unglücklich und erfolglos in Floridsdorf. Die Rückkehr wurde möglich, weil Fußballregionalligist Vienna ums wirtschaftliche Überleben ringt. Die Vikings werden dazu und vorerst bis Saisonende, wenig beitragen. Zahlen wollte Vienna- Geschäftsführer Gerhard Krisch jedenfalls nicht nennen.

Für die Vikings sei die Rückkehr auf die "heilige Warte wie ein Weihnachtswunder", sagte Vorstand Alfred Neugebauer. Und auch der Erfolg soll zurückkehren. Nicht zuletzt durch Quarterback Kevin Burke, der mit dem US-Team vor zwei Jahren in Ohio Amateuerweltmeister wurde.

Das erste AFL-Heimspiel steigt am 17. April gegen die Hohenems Blue Devils. International werden die Vikings wegen Querelen der zuständigen Verbände nicht auftreten. Präsident Wurm: "Die handelnden Personen verblöden uns unter den Händen." (lü, 8.3.2017)

Share if you care.