Anke Schäferkordt verlässt RTL-Spitze

8. März 2017, 13:54
1 Posting

Rückzug auf eigenen Wunsch, an die Seite von Guillaume de Posch tritt ab 19. April Bert Habets als Co-CEO der RTL Group

Luxemburg – Überraschender Wechsel an der Spitze der RTL-Gruppe: Anke Schäferkordt tritt als Co-CEO an der Seite von Guillaume de Posch ab. Der Rückzug erfolgt laut Unternehmen auf eigenen Wunsch der RTL-Managerin. Schäferkordt wird weiterhin CEO der Mediengruppe RTL Deutschland bleiben, die sie seit September 2005 führt. Während dieser zeit habe die Gruppe sein Portfolio von linearen Fernsehkanälen und digitalen Angeobten systematisch expandiert und seinen operativen Gewinn (EBITA) von 240 Millionen Euro (2005) auf 684 Millionen Euro (2015) steigern können. Schäferkordt wird ebenfalls im Vorstand von Bertelsmann bleiben, dem Mutterkonzern von RTL.

Veränderung tritt am 19. April in Kraft

Die Veränderung tritt mit der nächsten Hauptversammlung der RTL Group am 19. April 2017 in Kraft.

An Schäferkordts Stelle tritt Bert Habets, derzeit CEO von RTL Niederlande. Zusätzlich wird er Mitglied des Verwaltungsrates der RTL Group neben Guillaume de Posch und Elmar Heggen. CEO von RTL Nederland bleibt er vorerst weiterhin, ein Nachfolger soll bis zum Ende des Jahres 2017 feststehen. (red, 8.3.2017)

  • Anke Schäferkordt konzentriert sich künftig auf RTL Deutschland.
    foto: apa/robert jaeger

    Anke Schäferkordt konzentriert sich künftig auf RTL Deutschland.

    Share if you care.