Parfumtest: Tom Ford, Velvet Orchid Lumière

    Test15. März 2017, 09:10
    5 Postings

    Ausschweifender Duft mit blumigen Noten

    Nach dem Glanz vergangener Zeiten, samtig schimmernd, golden umrahmt, riecht das. Nach süßer Schwere, die einen umhüllt und nicht mehr vergehen will. Und ein wenig nach dem Klischee eines Josefstadt-Theaterabos, kultiviert aber Old School. So viel zum olfaktorischen Subtext des neuen Parfums von Tom Ford.

    Mit Velvet Orchid Lumière hat der US-amerikanische Modedesigner, ehemalige Gucci-Kreativdirektor und Filmregisseur einen ausschweifenden Duft mit blumigen Noten kreiert. Schnell verflüchtigen sich Bergamotte, Mandarine, Honig und Rum.

    Den eigentlichen Charakter machen Jasmin, türkisches Rosenöl und die namensgebende schwarze Orchidee aus. Und ganz, ganz lange halten sich Sandelholz, Myrrhe und Vanille. Ein dominantes Duftgemisch, aber nichts für Zauderinnen. (Christine Tragler, RONDO, 15.3.2017)

    • Tom Ford, Velvet Orchid Lumière, Eau de Parfum 50 ml, 87 Euro
      foto: hersteller

      Tom Ford, Velvet Orchid Lumière, Eau de Parfum
      50 ml, 87 Euro

    Share if you care.