Rätselhafte Hybridgalaxie befindet sich in rasender Rotation

8. März 2017, 12:08
47 Postings

Viermal massereicher als die Milchstraße, ist UGC 12591 eine ausgesprochene Schnelldreherin

Greenbelt/Washington – Das Hubble-Teleskop hat ein neues Bild der bemerkenswerten Galaxie UGC 12591 gemacht. Die Aufnahme erfolgte mit der Wide Field Camera 3 im Bereich des optischen Lichts und des nahen Infrarots.

UGC 12591 ist etwa 400 Millionen Lichtjahre von uns entfernt und fügt sich in eine der größten Strukturen des nahen Universums ein: Der Pisces-Perseus-Supercluster ist eine langgezogene Kette oder "Wand" von Galaxien, die sich über eine Distanz von etwa 300 Millionen Lichtjahre erstreckt.

Interessante Eigenschaften

Einige Eigenschaften machen UGC 12591, auch LEDA 71392 genannt, zu etwas Besonderem. Da wäre zum einen ihre Form: Klassifiziert als S0/Sa-Galaxie, nimmt sie eine Mittelposition zwischen linsenförmiger Galaxie und Spiralgalaxie ein – wobei eine linsenförmige Galaxie ihrerseits zwischen Spiral- und elliptischer Galaxie liegt.

Ein Schwergewicht ist UGC 12591 auch, nämlich etwa viermal massereicher als unsere Milchstraße. Besonders ungewöhnlich ist aber ihre rasante Rotation: Mit 1,8 Millionen km/h dreht sie sich etwa zweimal so schnell wie die Milchstraße – und ist damit die womöglich am schnellsten rotierende Galaxie, die man bisher kennt.

Mit weiteren Hubble-Beoabchtungen wollen Astronomen der Frage nachgehen, wie UGC 12591 zu diesem Eigenschaftenbündel gekommen ist: Ob sie über Jahrmilliarden hinweg kontinuierlich gewachsen ist oder durch eine Kollision mit einer anderen großen Galaxie zur heutigen Riesin wurde. (red, 8. 3. 2017)

  • Von Versuchen einer Schubladisierung dreht sie sich rasch weg: UGC 12591 ist etwas Besonderes.
    foto: esa/hubble & nasa

    Von Versuchen einer Schubladisierung dreht sie sich rasch weg: UGC 12591 ist etwas Besonderes.

Share if you care.