Geld, Würde und Pfefferspray zum Frauentag

7. März 2017, 16:22
2 Postings

Parteien wollen die Gehaltsschere schließen, gegen Sexismus kämpfen und Sicherheit wiederherstellen

Wien – Eine "ganze Reihe zukunftsweisender Projekte" für Frauen enthalte Kanzler Christian Kerns "Plan A", sagt SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler. Auch am Weltfrauentag im Jahr 2017 sei man von einer Gleichstellung zwischen Frauen und Männern noch weit entfernt. Dem entgegenwirken sollen Lohntransparenz, Mindestlohn, Frauenquoten und ein Rechtsanspruch auf Kindergartenplätze.

Die ÖVP-Europaabgeordneten Elisabeth Köstinger und Claudia Schmidt stellen fest, dass "mutige Frauen" heute alles könnten: "wählen, regieren, sich selbstständig machen oder einen Hof führen". Entscheidend sei, dass Frauen frei zwischen Beruf und Familie wählen können. Köstinger und Schmidt fordern bessere Bezahlung für Frauen, eine schnellere Angleichung des Pensionsantrittsalters und "Anreize für den Aufstieg qualifizierter Frauen".

Die FPÖ fordert vor allem Sicherheit "statt Genderwahn, Kampfparolen und Töchtersöhne". Der Zuzug "alleinstehender, kulturfremder und bildungsferner Männer aus dem arabischen und afrikanischen Raum" habe sich negativ auf die Sicherheit von Frauen ausgewirkt, sagt Veronika Matiasek, Frauensprecherin der FPÖ Wien.

Wieder Pfefferspray vom Team Stronach

Das "Recht auf ein Leben frei von Sexismen aller Art" verteidigt die Frauensprecherin der Wiener Grünen, Barbara Huemer. Alltäglicher Sexismus seien die "Diskriminierung und der Angriff auf die Würde und Integrität von Frauen", und das sei abzulehnen, sagt Huemer.

Neos-Frauensprecherin Claudia Gamon fordert gesetzliche Rahmenbedingungen, "um Frauen ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und nicht weiter von Partner oder Staat abhängig zu sein". Kinderbetreuung, Teilzeitarbeit und Altersarmut seien "reine Frauensache".

Das Team Stronach kündigte wie schon im vergangenen Jahr an, zum Weltfrauentag Pfeffersprays zu verteilen. (red, 7.3.2017)

Share if you care.