Jackie Chan hat keine Angst vor mehr Hollywood in China

7. März 2017, 14:51
posten

Der Actionstar meint, chinesische Filmemacher können von Konkurrenz nur lernen

Peking – Actionstar Jackie Chan befürwortet eine größere Öffnung des chinesischen Filmmarkts für ausländische Filme. Zwar sei die Konkurrenz aus Hollywood und anderen Ländern technisch überlegen, doch könnten einheimische Filmemacher davon nur lernen, sagte der aus Hongkong stammende 62-Jährige am Dienstag in Peking. "Wir sind besorgt, haben große Angst, aber ich glaube, dass dieser Druck positiv ist – je mehr Filme ins Land kommen, desto mehr können wir uns selbst verbessern".

Seit 2012 lässt China jährlich 34 ausländische Filme ins Land. Der überwiegende Teil stammt aus Hollywood, auf dessen Produktionen im vergangenen Jahr bereits mehr als die Hälfte aller verkauften Kinokarten in China entfielen. Die staatliche Zeitung "Global Times" berichtete im vergangenen Monat, dass Vertreter Chinas und der USA derzeit über eine Ausweitung der Importquote verhandelten. Chan ist Mitglied der Politischen Konsultativkonferenz, die derzeit parallel zum chinesischen Volkskongress tagt. (APA, 7.3.2017)

Share if you care.