George Michael starb an Herzleiden

7. März 2017, 14:37
76 Postings

Die Untersuchung des Todesfalls ist damit abgeschlossen, der Popstar kann nun beerdigt werden

London – Popstar George Michael ist eines natürlichen Todes gestorben: Ursache für seinen Tod im Alter von 53 Jahren waren eine Herzerkrankung und eine Fettleber, teilte der britische Gerichtsmediziner Darren Salter am Dienstag mit. "Die Untersuchung zum Tod von George Michael ist damit abgeschlossen."

Der Untersuchung zufolge litt Michael an einer dilatativen Kardiomyopathie, also an einer krankhaften Erweiterung des Herzmuskels. Außerdem seien bei der Autopsie seiner Leiche eine entzündliche Erkrankung des Herzmuskels (Myokarditis) und eine Fettleber festgestellt worden. Da der Sänger eines natürlichen Todes gestorben sei, seien keine Ermittlungen notwendig, erklärte Salter. Damit kann Michael mehr als zwei Monate nach seinem Tod nun beerdigt werden. Eine dilatative Kardiomyopathie beeinträchtigt die Fähigkeit des Herzens, Blut durch den Körper zu pumpen. Das Leiden kann auch durch Drogenmissbrauch verursacht werden.

Der Sänger, der als Teil des Duos Wham! ("Last Christmas") berühmt geworden war, war zu Weihnachten von seinem Lebensgefährten Fadi Fawaz leblos in seinem Anwesen in Goring-on-Thames in Oxfordshire, etwa 90 Kilometer von London entfernt, entdeckt worden. Michaels Manager Michael Lippman hatte damals Herzversagen als wahrscheinliche Todesursache genannt. (APA, 7.3.2017)

  • Popstar George Michael.
    foto: apa

    Popstar George Michael.

Share if you care.