Raiders bekommen Kredit für Umzug nach Vegas

    7. März 2017, 14:10
    30 Postings

    Von Bank of America – Las Vegas Golden Knights verpflichteten ersten Spieler

    Oakland (Kalifornien) – Die Oakland Raiders sind dem geplanten Umzug nach Las Vegas einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Nachdem zuvor mit Casino-Magnat Sheldon Adelson und Goldman Sachs zwei potenzielle Geldgeber für den Bau eines neuen Stadions abgesagt hatten, bekam die NFL-Franchise eine Finanzierungszusage der Bank of America. Das berichteten mehrere Medien am Montag übereinstimmend.

    Der Club aus der Umgebung von San Francisco hatte die notwendigen Unterlagen, um einen Standortwechsel in die Wege zu leiten, im Jänner bei der National Football League (NFL) eingereicht. Wenn der Umzug über die Bühne geht, wären die Raiders das erst zweite Team in einer der großen nordamerikanischen Ligen, das sich in Las Vegas ansiedelt. In der National Hockey League (NHL) werden die Las Vegas Golden Knights im kommenden Herbst den Spielbetrieb aufnehmen.

    Die Golden Knights setzten am Montag ihrerseits mit ihrer ersten Spielerverpflichtung einen historischen Schritt. Der kanadische Stürmer Reid Duke von den Brandon Wheat Kings aus der Western Hockey League (WHL) unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag. Der heute 21-Jährige war 2014 im NHL-Draft von den Minnesota Wild ausgewählt worden, kam aber in der NHL nie zum Einsatz. (APA; 7.3.2017)

    • So soll das neue Football-Stadion in Vegas aussehen.
      foto: manica architecture

      So soll das neue Football-Stadion in Vegas aussehen.

    Share if you care.