Las Vegas: Polizei fasst mutmaßlichen Mörder mit Schaufensterpuppe

7. März 2017, 14:05
29 Postings

30-jähriger Verdächtiger tappte in Falle, die die Polizei ihm gestellt hat

Die Polizei in Las Vegas hat einen 30-jährigen Verdächtigen gefasst, der zwei Morde begangen haben soll. Ihm wird vorgeworfen, zwei Obdachlose mit einem Hammer erschlagen zu haben. Schließlich tappte er in eine Falle, die ihm die Exekutive mithilfe einer Schaufensterpuppe gestellt hat.

Am 4. Jänner wurde ein 46-jähriger Obdachloser tot auf der Straße gefunden. Die Leiche wies schwere Kopfverletzungen auf. Die Ermittler vermuteten, dass jemand das Opfer im Schlaf überrascht und mit einem Hammer mehrmals auf den Kopf eingeschlagen hatte.

Mordrausch

Einen Monat später wurde an nahezu gleicher Stelle die Leiche eines 60-jährigen Obdachlosen entdeckt – mit den gleichen Kopfverletzungen. Die Ermittler vermuteten nun sogenannte "Thrill Kills" dahinter: Mordakte werden an zufälligen Opfern begangen, um einen Rausch dadurch zu erhalten, dass man das Leben eines anderen beendet.

Die Ermittler der Las Vegas Police stellten nun einen Köder in der gleichen Gegend auf, in der sich die beiden Morde ereignet hatten: eine bekleidete Schaufensterpuppe, in Decken eingewickelt, um den Eindruck zu erwecken, hier schlafe eine Person. Und tatsächlich, nur wenige Stunden später erschien eine Person, die, nachdem sie sich umgesehen hatte, einen Hammer aus einer Tasche zog und mehrmals auf die Schaufensterpuppe einschlug.

Mit maximaler Kraft zuschlagen

Die Polizei griff ein und nahm den 30-jährigen Verdächtigen fest. Er wird beschuldigt, versteckt eine Waffe mit sich geführt zu haben. Die beiden Morde wurden ihm bislang noch nicht vorgeworfen, ein Richter legte eine Kaution von 50.000 Dollar fest, die nächste Gerichtsanhörung erfolgt am 15. März. Der Verdächtige selbst meinte, dass ihm bewusst war, dass es sich um eine Schaufensterpuppe handelte. Die Beamten vor Ort hingegen sagen, er habe eindeutig mit Mordabsicht gehandelt: "Den Hammer schwang er mit beiden Armen, um mit maximaler Kraft zuschlagen zu können." (red, 7.1.2017)

  • Mit einer Schaufensterpuppe wurde ein Verdächtiger in Las Vegas geschnappt. (Symbolbild)
    foto: ap/marius becker

    Mit einer Schaufensterpuppe wurde ein Verdächtiger in Las Vegas geschnappt. (Symbolbild)

Share if you care.