Türkische Hacker-Attacke auf Außenministerium

6. März 2017, 12:24
5 Postings

Internetseite nur wenige Minuten vom Netz

Der Internetauftritt des Außenministeriums ist am Montag neuerlich Ziel eines türkischen Hackerangriffs geworden. Außenamtssprecher Thomas Schnöll bestätigte der APA auf Anfrage einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung "Österreich". Es handle sich um den dritten Vorfall seit November, der auch der kürzeste war. "Wir mussten nur wenige Minuten vom Netz gehen."

DDoS-Attacke

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) lasse sich durch die Angriffe "von seiner Türkei-Politik nicht abhalten", betonte Schnöll. Wegen der DDoS-Attacke (Überschütten einer Website mit so vielen Anfragen, dass sie zusammenbricht) sei die Ministeriumshomepage in Österreich einige Minuten offline gewesen, in Europa etwa 15 Minuten. "Es ist keinesfalls zu einem Abfluss von Daten gekommen", unterstrich der Sprecher.

Urheber der Attacke sei das türkische Hackerkollektiv "Aslan Neferler" gewesen. Laut "Österreich" ist es für rund 600 Angriffe in 150 Ländern verantwortlich gewesen. (APA, 6.3. 2017)

    Share if you care.