Sirs und Bling: Von Brüdern & Schwestern

    7. März 2017, 14:00
    posten

    Seine besten Männerportraits zeigt Mario Testino in "Sir". Nadine Barth widmet sich der Abbildung von geschmacklosem Kitsch und Hadley Hudson fotografierte Models abseits der Laufstege

    Normalerweise sind es Frauen, deren Gesichter, Körper und Seelen auf Modefotos zur Schau gestellt und der Öffentlichkeit preisgegeben werden. 100:1 ist keine Wettquote, sondern entspricht in etwa dem Verhältnis der präsentierten Geschlechter. Grosso modo wird sich dieser Prozentsatz auch im Œuvre des Fotografen Mario Testino widerspiegeln.

    Entgegen den Usancen zeigt er in seinem neuen, mit Goldschnitt verzierten Großformat nur Mannsbilder. Sir konterkariert spielerisch Rollenbilder, hinterfragt Klischees und Identitäten und persifliert klassische Konzepte. "Die männlichen Models schauen nicht aus wie Männer, sie schauen nicht aus wie Frauen, auch nicht wie Homosexuelle. Sie schauen aus wie eine neue Spezies", stellte schon Maître Richard Avedon fest.

    Bilderkanons

    Aktuelle Bilderkanons beschäftigen auch Nadine Barth. Kritisch, ironisch, zynisch. Dem Glamour Hollywoods, dem Kitsch Bollywoods, dem diamantenen Protz der Nouveaux Riches, der Selbstverliebtheit der Generation Selfie, der Geschmacklosigkeit Goldketterl tragender, sich mit billigen Ludern schmückender Pseudostars und Starlets huldigt Bling Bling Baby!. Porn-Trash meets Barock. Barths Collage zeitigt ein Fest der Reizüberflutung, Schamlosigkeit, Travestie, des Hedonismus. "Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren, so als ob es ihn nie gegeben hätte."

    Eingedenk dieser Erkenntnis Avedons dokumentiert Hadley Hudson Models abseits der Laufstege und Red Carpets. Im Gegensatz des Privaten zu öffentlichen Settings zeigt sie intim die wahren, oft fragilen Persönlichkeiten. (Gregor Auenhammer, Album, 7.3.2017)

    Mario Testino, "Sir". € 59,90 / 504 Seiten. Taschen-Verlag 2016

    Nadine Barth (Hg.), "Bling Bling Baby". € 58,00 / 192 Seiten. Verlag Hatje Cantz, Berlin 2017

    Hadley Hudson, "Persona. Models at Home". Text Michael Gross. € 40,- / 128 Seiten. Verlag Hatje Cantz, Berlin 2017

    • Nicht immer kommt man, wie rechts oben Michael Douglas, im täglichen Infight der Geschlechter, im Überwinden von Rollen und Klischees mit einem blauen Auge davon.
      im uhrzeigersinn: bücher von barth, hudson & testino. foto: l. friesenbichler

      Nicht immer kommt man, wie rechts oben Michael Douglas, im täglichen Infight der Geschlechter, im Überwinden von Rollen und Klischees mit einem blauen Auge davon.

    Share if you care.