Neuer Whatsapp-Status: Nach Eingeständnis weiterhin Proteste

4. März 2017, 09:56
218 Postings

Bewertungen der sonst so gut bewerteten App stürzen ins Bodenlose

Das Statussystem von Whatsapp modernisieren: Genau das wollte Facebook mit einem aktuellen Update erreichen. Doch was zunächst nach einer unschuldigen, kleinen Änderung klingen mag, führte zu einer regelrechten Protestwelle. Und deren Ausmaße schlagen sich nun zunehmend auch in den Bewertungen bei den App Stores der großen Anbieter nieder.

Bewertung

Besonders deutlich ist dies im iTunes App Store von Apple zu sehen: Die App, die bislang immer von sehr hohen Bewertungen verwöhnt war, muss sich für seine aktuellste Version im Schnitt mit zwei bis drei von fünf Sternen zufrieden geben. Noch nicht so deutlich schlägt sich dies im Play Store von Google nieder, aber auch hier können mittlerweile viele Ein-Stern-Bewertungen nachgelesen werden, wie "Heise" berichtet.

Kopie

Grund für all die Aufregung ist, dass der klassische, von den Usern manuell als Text formulierte, Status durch ein von Snapchat abgeschautes Feature ersetzt wurde. So dienen nun Fotos und Videos automatisch als Status-Update, die allerdings spätesten nach 24 Stunden wieder verschwinden.

Beta

Für die erbosten Nutzer ist aber zumindest Besserung in Sicht: Schon vor einigen Tagen ist eine Betaversion von Whatsapp aufgetaucht, in der der Status wieder manuell gesetzt werden kann. Der neue Mechanismus verbleibt zwar auch in der App – allerdings nur als Option. Unklar bleibt dabei allerdings noch, wann die Rückkehr des klassischen Status-Updates auch für alle User verfügbar sein wird. (red, 4.3.2017)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Whatsapp.

Share if you care.