Bezüglich der Kritik an der Bilderbuch-Kritik: Lieber Hubert von Goisern!

3. März 2017, 15:09
409 Postings

Lieber Hubert von Goisern,

DER STANDARD bekommt wöchentlich hunderte Zuschriften in das Leserbrief-Postfach. Wir sichten diese sorgfältig und entscheiden dann, was wir – nach Maßgabe der Aktualität – veröffentlichen. Ihr Schreiben ist tatsächlich bei uns eingelangt. Es fehlte uns allerdings nicht an "Mut und Sportsgeist", wie Sie meinen, sondern an Gelegenheit, dieses zu publizieren.

Ein wenig mehr Zeit hätten Sie uns einräumen können. Aber sei's drum. Wir erlauben uns nun, von dem von Ihnen kritisierten Artikel Christian Schachingers zum neuen Album der Band Bilderbuch auf Ihren offenen Brief zu verlinken. Damit wollen wir zeigen, dass wir offen für jede Art von Kritik sind, auch wenn sie teilweise untergriffig ist.

Bleiben Sie kritisch! Wir sind es auch.

Die Redaktion

derStandard.at/Bilderbuch

  • Bilderbuch bei der Amadeus-Verleihung im Vorjahr.
    foto: apa/georg hochmuth

    Bilderbuch bei der Amadeus-Verleihung im Vorjahr.

Share if you care.