"Faits et gestes" im Tanzquartier: Körper in Netzen

2. März 2017, 14:54
posten

Das Tanzquartier Wien bringt "Faits et gestes" von Noé Soulier und Impulstanz eine Uraufführung der Wienerin Saskia Hölbling im Semperdepot

Wien – Jetzt kommt ein Stück nach Wien, bei dem das Publikum beinahe idealtypisch erfahren kann, was den – europäischen – Tanz als künstlerische Form menschlicher Körperbewegung grundsätzlich ausmacht: Faits et gestes von Noé Soulier.

Hinter dieser Komposition aus "Tatsachen und Gesten", die das Tanzquartier Wien am Freitag und Samstag zeigt, steht zwar keine didaktische Absicht, und die Ausführung des im Vorjahr entstandenen Werks kommt keineswegs belehrend daher. Aber der 30-jährige französische Choreograf lässt seine Tänzer Dinge tun, die grundsätzliche Elemente dieser Kunstform darstellen.

Drei Männer und eine Frau improvisieren mit bestimmten Bewegungsmustern, die zuvor im Probenprozess erarbeitet worden sind. Wenn diese Bewegungen bestimmte Botschaften vermitteln sollen, werden sie zu Gesten. Zu sehen sind hier vor allem die fantastischen Spielräume zwischen Ein- oder Mehrdeutigkeiten, Abwandlung und Vermischung von Zeichen, deren Entleerung, Anreicherung oder Umkehr.

Als Klangraum dafür verwendet Soulier Musik aus Bachs Das wohltemperierte Klavier und von Johann Jakob Froberger.

Seilschaften

Ebenfalls ein Quartett – hier sind es je zwei Tänzerinnen und Tänzer – zeigt die Wiener Choreografin Saskia Hölbling (45) in der Uraufführung von Corps suspendus, die von Impulstanz im ehemaligen Semperdepot und heutigen Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien präsentiert wird.

Die Abhängigkeit des Menschen von den Umständen ihrer sozialen Umgebung und Organisation stellt Hölbling in einer Installation aus Seilen dar, die durch den beeindruckenden Foyerraum des Semperdepots gespannt sind und in der sich ihre Tänzer bewegen – wie in einem Netz, miteinander verbunden, aber auch gefangen. Musik: Wolfgang Mitterer. (Helmut Ploebst, 3.3.2017)

Tanzquartier, Halle G: Noé Soulier, "Faits et gestes", 3./4. 3., 19.30 Impulstanz im Semperdepot: Saskia Hölbling "Corps suspendus", 3.- 8. 3., 20.00

  • Miteinander verbunden und zugleich gefangen: Akteure in Saskias Hölblings Performance "Corps suspendus".
    dans.kias

    Miteinander verbunden und zugleich gefangen: Akteure in Saskias Hölblings Performance "Corps suspendus".

Share if you care.