Wie viel Urin sich wirklich in öffentlichen Schwimmbecken befindet

2. März 2017, 14:13
422 Postings

Neuer Test zum Nachweis von Urin in Swimmingpools bringt ernüchternde Ergebnisse – zumindest für Kanada

Calgary – Wer gerne in öffentliche Bäder geht, sollte jetzt ganz stark sein: Kanadische Chemiker sind der Frage nachgegangen, wie viel Urin sich tatsächlich in öffentlichen Schwimmbecken befindet. Dazu entwickelten sie einen neuen Test, mit dem sich Urin auch in großen Wassermengen quantifizieren lässt – ausgehend von der Konzentration des Süßstoffs Acesulfam, der vielen Lebensmitteln zugesetzt und unverändert wieder ausgeschieden wird.

Damit testeten sie insgesamt 31 Schwimmbecken in Kanada über einen Zeitraum von drei Wochen und kamen zum Ergebnis: In einem mittelgroßen Becken mit etwa 830.000 Liter Wasservolumen befanden sich durchschnittlich 75 Liter Urin. In Pools, die etwa halb so groß sind, wiesen sie durchschnittlich 30 Liter der menschlichen Ausscheidung nach, wie die Wissenschafter in den "Environmental Science & Technology Letters" berichten.

Reiner Urin ist zwar steril, in Schwimmbecken könne er sich der Studie zufolge aber mit verschiedenen Chemikalien, die dem Wasser zugesetzt sind, verbinden und dadurch die Gesundheit gefährden. Die zuständige Gesundheitsbehörde erklärte, die Ergebnisse der Studie "genau zu prüfen". (red, APA, 2.3.2017)

  • Es ist ja nicht so, dass es niemand geahnt hätte...
    foto: apa/dpa/oliver weiken

    Es ist ja nicht so, dass es niemand geahnt hätte...

Share if you care.