Facebook senkt Preis für VR-Brille Oculus Rift

    2. März 2017, 11:32
    55 Postings

    Geringere Kosten für Kunden sollen die schleppenden Verkäufe ankurbeln

    Facebook und Tochterfirma Oculus haben im Rahmen der Game Developers Conference eine Preissenkung für die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift und entsprechendes Zubehör bekannt gegeben. Die Rift ist künftig für 589 Euro statt 699 Euro zu haben, die Motion-Controller Oculus Touch schlagen nun mit 119 Euro statt 199 Euro zu Buche. Ein weiterer Oculus Sensor kostet laut offizieller Preisvorgabe jetzt 69 Euro.

    Langsames Wachstum

    Die Hersteller hoffen damit, die Verkäufe des VR-Systems ankurbeln zu können. Die Anfang 2016 gestartete Oculus Rift konnte sich von den drei großen stationären Angeboten neben PlayStation VR und HTC Vive bisher am schlechtesten verkaufen. Laut Steam-Statistiken verwenden nur 0,11 Prozent der Steam-User eine Rift. Bei HTC Vive sind es immerhin doppelt so viele. Spitzenreiter ist derzeit PlayStation VR mit 915.000 abgesetzten Geräten seit Oktober 2016. (zw, 2.3.2017)

    • Artikelbild
      foto: oculus
    Share if you care.