Taliban stürmten Bezirkszentrum in Nordafghanistan

1. März 2017, 19:01
posten

Mindestens drei Polizisten getötet

Kabul – Die radikalislamischen Taliban haben im Norden Afghanistans ein Bezirkszentrum erobert und damit einen weiteren Erfolg verbucht. Der seit Dienstag umkämpfte Bezirk Talawa Barfak in der Provinz Baghlan sei am Mittwochnachmittag gefallen, bestätigten zwei Mitglieder des Provinzrats. Mindestens drei Polizisten seien getötet worden.

Schuld sei die Regierung, die keine Verstärkung geschickt habe, sagte der Provinzpolitiker Mohammad Sarif Sarif. Ein anderer, Firusuddin Aimak, schimpfte, der Polizeichef habe "in einem Garten geschlafen".

In Baghlan war bis 2013 auch die deutsche Bundeswehr stationiert. Es ist heute eine der am schwersten umkämpften Provinzen des Landes. Sie ist regelmäßig unter den Provinzen mit den meisten Kriegsflüchtlingen.

Ebenfalls am Mittwoch hatten die Taliban in der Hauptstadt Kabul gleich zwei Anschläge auf Sicherheitseinrichtungen verübt und dabei mindestens drei Menschen getötet und 38 verletzt. In der ostafghanischen Provinz Laghman hatten sie bei morgendlichen Angriffen auf Sicherheitsposten und das Haus eine Polizeikommandeurs mindestens drei Menschen getötet und sechs Männer entführt.

Die Aufständischen setzen die afghanische Regierung immer schwerer unter Druck. Nach Angaben des US-Militärs aus dem Jänner kontrolliert sie nur noch etwa 57 Prozent des Landes. (APA, 1.3.2017)

Share if you care.