Antarktische Temperaturrekorde sind nun offiziell

    1. März 2017, 14:45
    21 Postings

    Bandbreite reicht von plus 19,8 bis minus 89,2 Grad

    Genf/Antarktis – Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) hat fürs Archiv Temperaturrekorde in der Antarktis verifiziert. Hierbei geht es nicht um neue Messungen: Die WMO prüfte alte Temperaturmessungen und machte sie mit ihrem Gütesiegel nun offiziell.

    Für die Antarktis-Region – alles südlich des 60. Breitengrades – gilt ab sofort der 30. Jänner 1982 mit lauschigen 19,8 Grad plus als Tag der höchsten Messung. Diese Messung erfolgte an der Signy-Forschungsstation auf der Signy-Insel. Als niedrigste gemessene Temperatur in der Antarktis – und auch weltweit – gilt eine Messung vom 21. Juli 1983: minus 89,2 Grad an der russischen Forschungsstation Wostok.

    "Es ist sehr wahrscheinlich, dass es schon größere Temperatur-Extreme in der antarktischen Region gab", schreibt die WMO. Nur seien die eben nicht gemessen worden. Für das Klimatologie-Archiv seien solche verifizierten Werte aber wichtig, um Entwicklungen zu dokumentieren. Die WMO hat neben Höchst- und Tiefsttemperaturen unter anderem auch die dicksten Hagelkörner und den längsten Blitz dokumentiert. (APA, red, 1. 3. 2017)


    Link
    WMO

    Share if you care.