Merkel: Digitalisierung revolutioniert Welt der Wirtschaft

1. März 2017, 13:16
2 Postings

Mehr Tempo beim digitalen Umbau in Europa gefordert

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht in der Digitalisierung eine Tür in eine andere Welt des Wirtschaftens, Arbeitens und Konsumierens. "Die Digitalisierung beeinflusst unsere Wirtschaft so stark wie kaum etwas anderes", heißt es im vorab bekanntgewordenen Grußwort der CDU-Politikerin zur Technologiemesse CeBIT (20. bis 24. März) in Hannover.

Schon vor einem Jahr hatte Merkel mehr Tempo beim digitalen Umbau der Wirtschaft in Europa gefordert. "Die Zeit drängt", sagte die Kanzlerin damals bei ihrem traditionellen Cebit-Rundgang.

Treffen mit Japans Premier

Neue Entwicklungen beim 3D-Druck, in der Robotik und der künstlichen Intelligenz könnten Produktionsprozesse und ganze Wertschöpfungsketten revolutionieren, heißt es in der Grußadresse. "Die Analyse riesiger Datenmengen ermöglicht neue Geschäftsmodelle und Produkte, die auf Kundenwünsche genau zugeschnitten sind." Die Cebit "gewährt uns einen Ausblick darauf, was uns in dieser Welt erwartet".

Vorgesehen ist, dass die Kanzlerin mit dem Premierminister des heurigen CeBIT-Partnerlandes Japan, Shinzo Abe, auf der Messe zusammentrifft. "Unsere beiden Wirtschaftsnationen verbinden traditionell viele und enge wirtschaftliche Beziehungen. Die CeBIT bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, Kontakte zu vertiefen und weitere Chancen der Zusammenarbeit zu entdecken", heißt es im Grußwort weiter. (APA, 01.03.2017)

Links

CeBIT

Share if you care.