Krimis, Mafia und Chicas: Netflix stellt europäische Serien vor

1. März 2017, 16:08
21 Postings

"Dark" mit Yannis Niewöhner, "Suburra" von Michele Placido, Telefonistinnen in "Las Chicas del Cable" – 1,65 Milliarden Euro hat Netflix bisher in europäische Produktionen investiert

Berlin – Netflix erweitert seine Reichweite in Europa: Im Lauf des Jahres starte der Streamingdienst in Rumänien und Griechenland, gab Netflix-Boss Reed Hastings am Mittwoch in Berlin bekannt.

1,65 Milliarden Euro (1,75 Milliarden Dollar) habe das Webportal in fünf Jahren allein in europäisches Programm investiert, etwa für Serien wie "The Crown" oder "Marseille". Die französische Politserie mit Gerard Depardieu geht in eine zweite Staffel.

foto: netflix

Weitere Europaware in naher Zukunft: Thrillerspannung mit "Dark" aus Deutschland mit Yannis Niewöhner ("Maximilian), römische Politdramen i "Suburra" aus Italien von Michele Placido ("Allein gegen die Mafia"), aufkeimender Feminismus der 1920er-Jahren unter Telefonistinnen in "Las Chicas del Cable" aus Spanien (Foto) und "Mute" aus Großbritannien von David Bowies Sohn Duncan Jones.

Trailer von "Dark"

netflix deutschland, österreich und schweiz

Neu auf dem Produktionsplan sind das Sandalendrama "Troy: Fall of a City", die Thrillerserie "Black Earth Rising" und das Spionagedrama "Spy" über den israelischen Spion Eli Cohen. (prie, 1.3.2017)

Hinweis: Die Reise nach Berlin erfolgte auf Einladung von Netflix.

  • Artikelbild
    foto: netflix
Share if you care.