"The Division"-Schöpfer entwickeln "Avatar"-Videospiel

1. März 2017, 11:12
23 Postings

Game soll Spieler auf den Mond Pandora entführen, aber keine direkte Filmumsetzung werden

Nach "The Division" arbeitet Ubisofts schwedisches Studio an einem neuen Spiel, das im Universum von James Camerons' Blockbuster-Film "Avatar" angesiedelt ist. Das Projekt wird in Kooperation mit Lightstorm Entertainment und Fox Interactive umgesetzt und soll noch zu einem unbestimmten Zeitpunkt für Konsolen und PC auf den Markt kommen. Spieler sollen darin den malerischen und gefährlichen Mond Pandora erkunden können.

ubisoftde | ubisofttv
Ein Einblick in Massives "Avatar"-Projekt.

Kein Filmspiel

Gameplay-Einblicke gibt es bislang noch keine. Allerdings bestätigten die Entwicklerbereits, dass es sich nicht um eine direkte Umsetzung der Filmvorlage handeln soll. Aktuell befinden sich vier Fortsetzungen zu "Avatar" in Arbeit. Lightstorm, Fox Interactive und Massive würden gemeinsam an einem Spiel werken, welches das "Avatar"-Universum im Einklang mit den Filmen weiter und tiefer, in einer spannenden und innovativen Art und Weise, durchleuchtet, heißt es in einer Aussendung.

Snowdrop als Grundlage

Cameron und Lightstorm seien die Partnerschaft eingegangen, nachdem sie einen frühen Prototypen des Spiels gesehen haben, den Massive mit der hauseigenen Snowdrop-Engine erstellt hat. Die Entwicklungssoftware wurde bereits beim Open-World-Shooter "The Division" eingesetzt und ermöglicht unter anderem physikalische berechnete Umgebungen, Zerstörungen in Echtzeit und dynamische Licht und Wetter-Effekte auffällt.

"Was mich an Massive begeistert, ist die Leidenschaft, die sie in das Projekt stecken und die Kraft ihrer Snowdrop-Engine", sagt Cameron. "Ich glaube das Team von Ubisoft bei Massive Entertainment ist genau der richtige Partner, um die Schönheit und Gefahr Pandoras zum Leben zu erwecken."

Luft nach oben

Zum ersten "Avatar"-Film hatte Ubisoft schon einmal ein Spiel herausgebracht. "James Cameron's Avatar: The Game" konnte damals allerdings nicht an die Erfolge der Vorlage anknüpfen und fiel auch bei den Kritikern durch. (zw, 1.3.2017)

  • Artikelbild
    foto: avatar
Share if you care.