Heimpleite für Rangers gegen Washington

1. März 2017, 10:26
4 Postings

Grabner-Klub unterliegt den Hauptstädtern klar

New York/Wien – Die New York Rangers haben sich den Washington Capitals am Dienstag klar geschlagen geben müssen. Die Gastgeber unterlagen dem Spitzenteam der National Hockey League (NHL) vor Heimpublikum 1:4. Rangers-Stürmer Michael Grabner war 11:51 Minuten am Eis, blieb dabei jedoch ebenso ohne Scorerpunkt wie seine österreichischen Landsleute Thomas Vanek und Michael Raffl bei Siegen ihrer Clubs.

Der vor einem möglichen Transfer stehende Vanek gewann mit den Detroit Red Wings auswärts bei den Vancouver Canucks 3:2 nach Verlängerung. Der 33-jährige Steirer wird als Neuzugang beim gestrigen Gegner gehandelt.

Die Philadelphia Flyers schossen mit Raffl die Colorado Avalanche 4:0 vom eigenen Eis. (APA, 1.3.2017)

NHL-Ergebnisse vom Dienstag:

New York Rangers (mit Grabner) – Washington Capitals 1:4
Vancouver Canucks – Detroit Red Wings (mit Vanek) 2:3 n.V.
Philadelphia Flyers (mit Raffl) – Colorado Avalanche 4:0
Buffalo Sabres – Nashville Predators 4:5 n.V.
Winnipeg Jets – Minnesota Wild 5:6
Florida Panthers – Carolina Hurricanes 3:2 n.P.
Montreal Canadiens – Columbus Blue Jackets 3:2 n.V.
San Jose Sharks – Toronto Maple Leafs 3:1
Boston Bruins – Arizona Coyotes 4:1
St. Louis Blues – Edmonton Oilers 1:2
Dallas Stars – Pittsburgh Penguins 3:2
Calgary Flames – Los Angeles Kings 2:1 n.V.

  • Grabners "Blueshirts" haben gegen die Capitals das Nachsehen.
    ap/frank franklin ii

    Grabners "Blueshirts" haben gegen die Capitals das Nachsehen.

Share if you care.