Cassini entdeckt zwei Objekte im F-Ring des Saturn

28. Februar 2017, 18:39
17 Postings

F16QA und F16QB durchstießen offenbar vor kurzem den äußersten Ring des Gasriesen

Anfang Dezember begann die letzte Phase der erfolgreichen Nasa-Mission Cassini: Eine Reihe von Kursänderungen brachten die Sonde in eine steilere Umlaufbahn um den Saturn und damit auch näher an den Rand seines Ringsystems, von dem mittlerweile zahlreiche einzigartige Bilder zur Erde geschickt wurden. Bei seiner jüngsten Annäherung entdeckten nun Astronomen auf den Cassini-Aufnahmen des äußersten Saturnrings F zwei bisher unbekannte Objekte.

foto: nasa / jpl-caltech

Die Nasa-Forscher gaben den beiden Körpern die vorläufigen Bezeichnungen F16QA und F16QB. Schon auf früheren Aufnahmen konnten Astronomen feststellen, dass derartige Brocken immer wieder den hellen Bereich des F-Rings durchstoßen und dabei spektakuläre Kollisionsstrukturen verursachen.

Loses Material um festen Kern

Die Forscher vermuten, dass es sich bei den Objekten um lockere Ansammlungen von winzigen Ringpartikeln handelt, die einen festen Kern umgeben. Das zumindest lässt sich aus der Tatsache schließen, dass derartige Körper mehrere Passagen durch die Saturnringe überleben können.

foto: nasa/jpl-caltech

Der nun auf den Bildern beobachtete feine Staubnebel rund um F16QA and F16QB dürfte demnach das Ergebnis der jüngsten Begegnung zwischen den kleinen Brocken und dem Ringmaterial sein. Woher diese Objekte stammen, ist unklar. Allerdings vermuten die Astronomen, dass sie ursprünglich aus losem Gestein und Staub im Kernbereich des F-Rings hervorgingen, die vom Schäfermond Prometheus (oberes Bild) in Unruhe versetzt worden waren. (red, 28.2.2017)

    Share if you care.