Geburtstagskunststück: Astronaut Pesquet jonglierte im All mit Baisergebäck

    28. Februar 2017, 14:19
    1 Posting

    Zum 39. Geburtstag erhielt der französische Raumfahrer extra für das All gebackene Macarons

    foto: apa/afp/esa/nasa
    Macarons-Schmausen in der Schwerelosigkeit: Thomas Pesquet lässt sie sich anlässlich seines Geburtstags schmecken.

    Paris – Der französische Astronaut Thomas Pesquet ist zu seinem Geburtstag auf der Raumstation ISS mit Macarons verwöhnt worden und hat mit dem feinen Baisergebäck Kunststückchen vorgeführt. Ein Foto zeigte Pesquet, wie er am Montag an seinem 39. Geburtstag dank freundlicher Unterstützung der Schwerelosigkeit mit gleich sieben Macarons jongliert.

    Pesquet zeigte sich aber als großzügiger Kollege und teilte die Macarons – Geschmacksrichtung Himbeere – mit den anderen Astronauten an Bord der ISS: "Die gesamte Besatzung hat sie geteilt, geschätzt und gegessen", berichtete die französische Raumfahrtagentur Cnes. "Alle sind sehr glücklich."

    Angepasste Macarons

    Eine unbemannte Raumkapsel hatte am Donnerstag 2,2 Tonnen Essen und Ausrüstung zu den sechs Astronauten der ISS gebracht. Mit an Bord waren zwei Schachteln mit Macarons des berühmten französischen Konditors Pierre Herme, ein Geburtstagsgeschenk für Pesquet. Herme hatte die Macarons extra für die Weltraummission angepasst und verkleinert, damit sie mit einem Bissen im Mund verschwinden können. Auf der ISS müssen Brösel möglichst vermieden werden, weil sie den Ventilationssystemen schaden könnten. (APA, red, 28.2.2017)

    Share if you care.