"Assassin's Creed Empire": Geleakter Screenshot bekräftigt Ägypten-Setting

28. Februar 2017, 12:45
61 Postings

Der griechisch-anmutende Protagonist sorgt allerdings für einige Unklarheiten

Ein neuer, durchgesickerter Screenshots soll Berichten zufolge einen Ausschnitt aus dem nächsten Kapitel der "Assassin's Creed"-Serie enthalten und das Setting vom alten Ägypten bestätigen. Zwar gibt es im Moment noch keine offiziellen Informationen zu dem siebten Teil der Reihe mit dem Titel "Assassin's Creed Empire", allerdings arbeitet Ubisoft schon seit geraumer Zeit an einer Fortsetzung.

Assassinen-Zeichen oder griechischer Buchstabe

Erstmals ist der Screenshot auf Reddit erschienen, wodurch Spekulationen über den nächsten "Assassin's Creed"-Teil entbrannten. Zu sehen ist mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ein Assassine, der eher dem alten Griechenland anstatt dem alten Ägypten entsprungen ist. Neben der Aufmachung lässt auch das Schild auf die griechische Herkunft schließen, das vom Aussehen, wegen der halbmondförmigen Ausschnitte oben und unten, eher auf einen Teil einer spartanischen Kampfausrüstung zurückzuführen ist. Auch bei dem Zeichen auf dem Schild könnte es sich um den griechischen Buchstaben Lambda oder doch um das Logo der Assassinen handeln.

Allerdings soll der Text im unteren Teil des Bilds das Wort Giza, eine der größten Städte in Ägypten, enthalten. Auch der Eingang aus Steinbrocken soll darauf deuten: Es könnte der Zugang zu einer Pyramide sein. Demnach soll auch das Icon auf der oberen Hälfte des Bildes auf einen Sarkophag hinweisen.

Zeitreise

Nicht bekannt ist, woher der Screenshot nun genau stammt. Unklar ist außerdem auch, warum sich ein griechisch-gekleideter Assassine im alten Ägypten aufhält. (rhe, 28.2.2017)

  • Artikelbild
    foto: reddit
  • Artikelbild
    foto: reddit
Share if you care.