Schönbrunner Pandazwillinge durften erstmals ins Freie

Ansichtssache mit Video28. Februar 2017, 11:25
43 Postings

Fu Feng und Fu Ban kraxelten in die höchsten Astgabeln

Wien – Fu Feng und Fu Ban, die im Vorjahr im Wiener Tiergarten Schönbrunn geborenen Pandazwillinge, durften ihre Mutter Yang Yang am Montagnachmittag das erste Mal in die Außenanlage begleiten. "Die beiden haben in der Innenanlage gezeigt, dass sie beim Klettern schon sehr geschickt sind. Deshalb dürfen sie nun auch ins Freie, wann immer das Wetter passt und sie Lust dazu haben", sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter laut Aussendung des Zoos.

Neugier trieb die Jungtiere an, das Weibchen Fu Feng kraxelte bis in die höchste Astgabel. Zum Schutz der Kleinen wurde das Wasser im Teich ausgelassen. Mutter Yang Yang platzierte sich in der Mitte der Anlage, um beide im Auge zu behalten. Bei zwei Jungtieren stelle das eine große Herausforderung dar. In freier Wildbahn verstoßen Große Pandas in der Regel nach Mehrlingsgeburten alle Jungtiere bis auf eines.

Fu Feng und Fu Ban wurden 7. August 2016 in Schönbrunn geboren. In dem Tierpark gibt es seit 2003 Große Pandas zu sehen, ein Privileg, das sich der Zoo mit nur vier anderen europäischen Häusern teilt. Der ersten Generation, Yang Yang und dem im vergangenen Dezember gestorbenen Long Hui, wurden inklusive den Zwillingen fünf Junge geboren. (red, 28.2.2017)

Link

zoovienna.at: Pandatagebuch

foto: tiergarten schönbrunn/daniel zupanc
1
foto: tiergarten schönbrunn/norbert potensky
2
foto: daniel zupanc/schönbrunner tiergarten
3
foto: tiergarten schönbrunn/daniel zupanc
4
foto: tiergarten schönbrunn/daniel zupanc
5
    Share if you care.