Angriffe auf Ministerien: Bundesheer enttarnte türkischen Hacker

27. Februar 2017, 17:36
172 Postings

Das Heeresnachrichtenamt soll laut "Kurier" den Urheber der Überlastungsangriffe auf heimische Ziele identifiziert haben

Nationalbank, Flughafen, Parlament und Ministerien: Immer wieder waren die Webseiten österreichischer Institutionen in den vergangenen Monaten von Überlastungsangriffen betroffen. Dazu bekannte sich eine türkische Gruppe namens Aslan Neferler, die im Netz mit ihren Aktionen prahlte. Jetzt soll das Heeresnachrichtenamt, der Nachrichtendienst des Bundesheeres, laut "Kurier" den Urheber der Attacken – und somit Aslan Neferler – enttarnt haben.

Haftbefehl

Dabei soll es sich um einen in den USA lebenden Türken handeln, von dem Fotos in türkischer Uniform existieren. Er soll ein Botnetzwerk mit 600 infizierten Rechnern genutzt haben, um die heimischen Ziele lahmzulegen. Das Heeresnachrichtenamt soll dem Verdächtigen zahlreiche Aktivitäten in sozialen Medien, die mit der Gruppe Aslan Neferler zusammenhängen, nachgewiesen haben. Nun droht ihm ein internationaler Haftbefehl, die Staatsanwaltschaft Wien erhielt bereits Informationen des Bundesheer-Dienstes. (red, 27.2.2017)

  • Die Gruppe "Aslan Neferler" griff österreichische Institutionen an.
    foto: screenshot

    Die Gruppe "Aslan Neferler" griff österreichische Institutionen an.

    Share if you care.