Kurt Piber: Unerfüllte Träume und vergebliche Liebesmüh

27. Februar 2017, 15:35
2 Postings

Die Schau im Klagenfurter Café "Bei uns" erinnert an den Ausnahmezeichner

Kurt Piber (1944-2013), Cartoonist, Philosoph und Edelfeder, ist ab 23. Februar eine Gedächtnisausstellung im Klagenfurter "Bei uns" gewidmet.

Der Ausnahmezeichner hatte sich in den Sechzigerjahren in Paris als Cartoonist des Mainstream-Magazins LUI profiliert. Nach Klagenfurt zurückgekehrt, arbeitete er für Tageszeitungen und Magazine, wo er seiner Ironie freien Lauf ließ. Mit Charme, abgründigem Humor und spitzer Feder nahm Kurt Piber mit wenigen Strichen die Flucht- und Profilierungsversuche des kleinen Mannes aufs Korn.

Im Zentrum seiner kritischen Betrachtungen stand stets der schwache, orientierungslose, sinnsuchende Vagant, der nur allzu oft an einer Theke scheitert oder sein Heil findet. 2013 schlug der Tod Piber den Zeichenstift aus der Hand, doch seine Zeichnungen des allzu menschlichen Versagens, der unerfüllten Träume und der vergeblichen Liebesmüh führen ihr Eigenleben weiter: an den Wänden seiner Bewunderer und im "Bei uns" in Klagenfurt. (wihu, 27.2.2017)

Klagenfurt, Café "Bei uns", Herrengasse 1, Klagenfurt, bis 20. 3.

Share if you care.