US-Finanzminister: Keine Kürzungen im Sozial- und Gesundheitsbereich

26. Februar 2017, 19:12
30 Postings

Steven Mnuchin: Trump äußert sich vor Kongress zu Steuerreform

Washington – US-Präsident Donald Trump wird sich nach den Worten seines Finanzministers bei seiner Rede am Dienstag vor dem Kongress über die mit Spannung erwartete Steuerreform äußern. Nach Trumps Plänen solle das Steuersystem einfacher werden, sagte Finanzminister Steven Mnuchin am Sonntag dem Fernsehsender Fox News.

Die US-Unternehmen sollten es leichter haben, im weltweiten Wettbewerb zu bestehen. Die Mittelschicht solle von Steuersenkungen profitieren. Diese Ziele hatte Trump bereits im Wahlkampf ausgegeben. Details seiner Reformpläne ist der Republikaner bisher schuldig geblieben.

"Da gehen wir jetzt nicht ran"

In seinem ersten Budgetentwurf werde Trump keine Kürzungen bei Sozialleistungen und Gesundheitsversorgung einplanen, sagte Mnuchin. "Da gehen wir jetzt nicht ran", antwortete der Finanzminister auf eine entsprechende Frage. Für Trump hätten andere Themen Vorrang.

Mnuchin sagte zudem, Trump werde es nicht zu Handelskriegen kommen lassen. Der Präsident glaube an einen freien Handel, der aber auch fair sein müsse. Die USA wollen das Freihandelsabkommen NAFTA mit Kanada und Mexiko neu verhandeln und haben das transpazifische Handelsabkommen TPP aufgekündigt. (APA/Reuters, 26.2.2017)

  • Artikelbild
    foto: ap photo/pablo martinez monsivais
Share if you care.