Französischer Historiker beinahe aus den USA ausgewiesen

26. Februar 2017, 17:42
3 Postings

Henry Rousso zehn Stunden an Flughafen in Houston festgehalten

Washington – Der in Ägypten geborene französische Historiker Henry Rousso ist an einem US-Flughafen festgehalten worden und nur knapp einer Ausweisung entgangen. "Ich bin zehn Stunden lang am Internationalen Flughafen von Houston festgehalten worden und stand kurz vor der Ausweisung", schrieb Rousso am Samstag (Ortszeit) im Kurznachrichtendienst Twitter.

Er bestätigte damit eine entsprechende Mitteilung von Mitarbeitern der A&M Universität Texas. Der Historiker war bei seiner Einreise in die USA am 22. Februar auf dem Weg zu der Universität im Bundesstaat Texas. Wie die örtliche College-Website "The Eagle" unter Berufung auf einen Professor der A&M Universität berichtete, sollte Rousso als illegaler ausländischer Staatsbürger zurück nach Paris geschickt werden. Der Historiker sei "versehentlich festgehalten" worden, da es ein Missverständnis hinsichtlich seines Visums gegeben habe.

Hilfe von Jus-Professor

Dem "Eagle" zufolge gelang es Mitarbeitern der Universität mit Hilfe eines Jus-Professors, der sich auf Einwanderungsrecht spezialisiert hat, Roussos Abschiebung zu verhindern. Der Historiker selbst beschrieb den Grenzbeamten am Flughafen als "unerfahren". Er verwies zudem darauf, dass unter der harten Einwanderungspolitik der neuen US-Regierung andere nicht so viel Glück hätten wie er.

US-Präsident Donald Trump hatte kurz nach seiner Amtsübernahme ein Einreiseverbot für Bürger aus verschiedenen mehrheitlich muslimischen Ländern verhängt, das jedoch derzeit gerichtlich außer Kraft gesetzt ist. Ägypten fiel indes nicht unter die betroffenen Länder.

Spezialisiert auf den Holocaust

Rousso ist ein jüdisch-französischer Historiker, der in Ägypten geboren wurde. Der 62-Jährige hat sich auf die Zeit des Holocaust spezialisiert. Wie aus seinem Online-Profil hervorgeht, hat er in der Vergangenheit bereits mehrfach Vorträge an bekannten US-Universitäten sowie im Holocaust Memorial Museum in Washington gehalten. 2007 hatte er überdies eine Gastprofessur an der A&M Universität Texas. (APA, 26.2.2017)

Share if you care.