Grupo Corpo: Eine Symphonie in Rot und die Suite ganz in Weiß

24. Februar 2017, 17:00
posten

Dass brasilianischer Tanz mehr ist als Samba, zeigt im Festspielhaus St. Pölten die Grupo Corpo aus Belo Horizonte. Außerdem gastiert die spanische Compañía Nacional de Danza mit "Carmen", und der Flamencovirtuose Israel Galván bewegt neun singende Körper

St. Pölten – Waren Sie schon einmal im brasilianischen Belo Horizonte? Mit knapp 2,5 Millionen Einwohnern ist "BH" die sechstgrößte Stadt des Landes. Sie liegt knappe vier Autostunden nördlich von Rio, wo gerade der sommerliche Carneval seinen sambatrunkenen Höhepunkt erreicht.

Schön warm ist es auch in Belo Horizonte. Dort residiert die renommierte Tanzcompany Grupo Corpo, die sich demnächst in den anbrechenden Frühling von Sankt Pölten begibt. Dort zeigt sie dem Festspielhaus-Publikum, dass die Brasilianer nicht nur Samba draufhaben, sondern auch den Bühnentanz beherrschen.

Gegründet wurde die Grupo bereits 1975 von Paulo Pederneiras. Bis heute gilt sie als eine der besten Formationen für ballettinspirierten modernen Tanz in Südamerika. Festspielhaus-Intendantin Brigitte Fürle hat die Com-pany eingeladen, dem österreichischen Publikum zwei ihrer jüngsten Werke zu präsentieren: Dança Sinfônica, choreografiert von Chefchoreograf Rodrigo Pederneiras, und eine Suíte Branca von Cassi Abranches. Dança Sinfônica, entstanden 2015 zum 40-Jahr-Jubelfest der Grupo Corpo, ist eine künstlerische Rückschau auf die vielen Stücke, die in dieser Zeit entstanden sind und der Company ihren Erfolg gebracht haben.

Zur Musik von Marco Antônio Guimarães lässt Rodrigo, der jüngere Bruder des Companygründers Paulo Pederneiras, in dieser "Choreografie der Erinnerung" das Feuer, die Kraft und die Lässigkeit seines Tanzes spüren.

Coole Klänge von Samuel Rosa hat sich Abranches für ihre Suíte Branca ausgesucht – ein exakter Tanz, ganz in Weiß, mit fließenden, pulsierenden Bewegungen und ein poetisches Stück im spektakulären Bühnendesign von – die Grupo ist ein Familienprojekt – Paulo und Gabriel Pederneiras. (Helmut Ploebst, 24.2.2017)

Festspielhaus, Großer Saal, 11. 3., 19.30; Einführung 18.30

Link

Festspielhaus

Dieser Artikel entstand im Rahmen von Spezial Festspielhaus St. Pölten, einer entgeltlichen Einschaltung in Form einer Medienkooperation mit dem Festspielhaus St. Pölten. Die redaktionelle Verantwortung liegt beim STANDARD.

  • "Dança Sinfônica" aus Brasilien: Die Tänzerinnen (und Tänzer) der Grupo Corpo bringen Erinnerungen ihres Choreografen Rodrigo Pederneiras ans Festspielhaus St. Pölten.
    foto: josé luiz pederneiras

    "Dança Sinfônica" aus Brasilien: Die Tänzerinnen (und Tänzer) der Grupo Corpo bringen Erinnerungen ihres Choreografen Rodrigo Pederneiras ans Festspielhaus St. Pölten.

Share if you care.