Feuerwerk in Lyon, Roma und Ajax im Achtelfinale

23. Februar 2017, 21:13
147 Postings

Franzosen setzen sich mit zweistelligem Gesamtscore gegen Alkmaar durch. Roma trotz Heimpleite gegen Villarreal weiter, Gent kickt Tottenham raus, Ajax müht sich mit Legia. Auch Gladbach, Besiktas und Anderlecht in nächster Runde

Nicht nur Ajax Amsterdam, AS Roma, Borussia Mönchengladbach, Olympique Lyon, Besiktas Istanbul, Olympiakos Piräus, Anderlecht, FK Rostow, FC Kopenhagen, Celta de Vigo, Genk und Gent haben am Donnerstag den Sprung ins Achtelfinale der Europa League geschafft, auch Apoel Nikosia hat es gepackt und damit etwas überraschend Athletic Bilbao hinausgekickt.

Rapids Gegner in der Gruppenphase kassierte im Sechzehntelfinal-Rückspiel bei Apoel Nikosia ein 0:2 und verspielte damit den 3:2-Vorsprung aus dem Hinspiel. Ajax setzte sich zu Hause gegen Legia Warschau 1:0 durch, das Hinspiel in Polen hatte torlos geendet.

Roma reicht Heimniederlage

Austrias Gruppengegner AS Roma konnte sich daheim gegen Villarreal eine 0:1-Niederlage erlauben, weil das Match in Spanien 4:0 gewonnen worden war. Besiktas hatte ohne Veli Kavlak gegen Hapoel Be'er Sheva keine Probleme, siegte daheim mit 2:1 und stieg mit einem Gesamtscore von 5:2 auf.

In St. Petersburg erzielte Isaac Kiese Thelin kurz vor Schluss das entscheidende Auswärtstor, Anderlecht steht damit trotz einer 1:3-Niederlage in Russland aufgrund des 2:0-Heimerfolgs im Achtelfinale. Das gelang auch Olympiakos dank eines 3:0 bei Osmanlispor.

Wimmer sieht Tottenham-Aus von der Bank

Dafür kam für Tottenham das Aus. Die Spurs, bei denen Kevin Wimmer auf der Bank saß, erreichten in London gegen Gent nur ein 2:2 und schieden nach dem 0:1 aus dem Hinspiel aus. Harry Kane traf per Kopf ins eigene Tor, Dele Alli sah wegen eines brutalen Fouls schon in der ersten Hälfte die rote Karte.

Die Gladbacher, die das Heimspiel gegen Fiorentina 0:1 verloren hatten, lagen in Florenz bereits 0:2 zurück, nachdem Jannik Vestergaard mit einem kuriosen Stolperer ein Gegentor eingeleitet hatte. Dann aber sorgte Lars Stindl mit drei Toren für die Wende, Andreas Christensen erzielte den 4:2-Endstand.

Sieben Tore von Lyon gegen Alkmaar

Rostow reichte ein 1:1 bei Sparta Prag zum Aufstieg, weil die erste Partie mit 4:0 gewonnen worden war. Kopenhagen kam durch 0:0 gegen Rasgrad dank des 2:1 aus dem Hinspiel weiter, Lyon schoss Alkmaar mit 7:1 ab und kam mit dem Gesamtscore von 11:2 weiter.

Celta de Vigo schaffte den Sprung unter die besten 16 mit einem 2:0 (0:1,0:0) nach Verlängerung bei Schachtar Donezk. Das Hinspiel hatten die Ukrainer auswärts mit 1:0 für sich entschieden.

Rapid-Gruppengegner Genk weiter

Rapids Gruppengegner Genk gewann gegen Austrias Herbstgegner Astra Giurgiu daheim mit 1:0 und hatte bei einem Gesamtscore von 3:2 das bessere Ende für sich. Am Freitag wird ab 13 Uhr das Achtelfinale ausgelost. (sid, red, 23.2.2017)

Europa League, Sechzehntelfinal-Rückspiele, Donnerstag

ACF Fiorentina – Borussia Mönchengladbach 2:4 (2:1)
Hinspiel 1:0, Mönchengladbach mit Gesamtscore von 4:3 weiter

Tottenham Hotspur (Wimmer Ersatz) – KAA Gent 2:2 (1:1)
Hinspiel 0:1, Gent mit Gesamtscore von 3:2 weiter

Olympique Lyon – AZ Alkmaar 7:1 (4:1)
Hinspiel 4:1, Lyon mit Gesamtscore von 11:2 weiter

Sparta Prag – FK Rostow 1:1 (0:1)
Hinspiel 0:4, Rostow mit Gesamtscore von 5:1 weiter

Ajax Amsterdam – Legia Warschau 1:0 (0:0)
Hinspiel 0:0, Ajax mit Gesamtscore von 1:0 weiter

Besiktas Istanbul (Kavlak nicht im Kader) – Hapoel Be'er Sheva 2:1 (1:0)
Hinspiel 3:1, Besiktas mit Gesamtscore von 5:2 weiter

Apoel Nikosia – Athletic Bilbao 2:0 (0:0)
Hinspiel 2:3, Apoel mit Gesamtscore von 4:3 weiter

AS Roma – Villarreal CF 0:1 (0:1)
Hinspiel 4:0, Roma mit Gesamtscore von 4:1 weiter

Zenit St. Petersburg – RSC Anderlecht 3:1 (1:0)
Hinspiel 0:2, Anderlecht mit Gesamtscore von 3:3 dank Auswärtstorregel weiter

KRC Genk – Astra Giurgiu 1:0 (0:0)
Hinspiel 2:2, Genk mit Gesamtscore von 3:2 weiter

FC Kopenhagen – Ludogorez Rasgrad 0:0
Hinspiel 2:1, Kopenhagen mit Gesamtscore von 2:1 weiter

Osmanlispor FK – Olympiakos Piräus 0:3 (0:0)
Hinspiel 0:0, Olympiakos mit Gesamtscore von 3:0 im Achtelfinale

Schachtar Donezk – Celta de Vigo 0:2 n. V. (0:1, 0:0)
Hinspiel 1:0, Celta mit Gesamtscore von 2:1 weiter

Achtelfinale am 9./16. März, Auslosung am Freitag (13 Uhr) in Nyon
Viertelfinale 13./20. April
Semifinale 4./11. Mai
Finale 24. Mai in Solna

  • Lyons Mouctar Diakhaby (li.) beim Einschenken.
    foto: apa/afp/jean-philippe ksiazek

    Lyons Mouctar Diakhaby (li.) beim Einschenken.

  • Altmeister Francesco Totti im Einsatz für die Roma.
    foto: apa/afp/andreas solaro

    Altmeister Francesco Totti im Einsatz für die Roma.

Share if you care.