VSV: Hallenverbot für Fanklub "Absolut Villach"

23. Februar 2017, 17:44
53 Postings

29 Anzeigen nach Böllerwurf im Oktober in Wien – "Solche Fans zerstören den Ruf des Vereins"

Villach/Wien – Der Eishockey-Klub VSV hat am Donnerstag eine Hallensperre über alle Mitglieder des Fanklubs "Absolut Villach" verhängt. "Solche Fans zerstören nachhaltig den Ruf des Vereins und erzeugen ein Bild des VSV und der Stadt Villach, das unpassend ist", hieß es in der Aussendung des in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) engagierten Klubs, der damit auf die jüngsten Entwicklungen reagierte.

Erst am Mittwoch hatte die Wiener Polizei mitgeteilt, dass es nach sehr umfangreichen Ermittlungen gelungen sei, jenen Mann auszuforschen, der vor einem Eishockeyspiel der Villacher am 9. Oktober in Wien gegen die Vienna Capitals ein 15-jähriges Mädchen durch einen Böllerwurf verletzt hatte. Bei dem Täter handelt es sich um einen 20-jährigen Villacher, der Mitglied von "Absolut Villach" ist.

Der junge Mann wurde wegen schwerer Körperverletzung angezeigt. Außerdem wurde gegen 28 weitere Mitglieder von "Absolut Villach" wegen des Verdachts der Begünstigung ebenfalls bei der Staatsanwaltschaft Wien Anzeige erstattet. Sie hatten sich im Vorjahr nach der Tat gegen die Beamten gruppiert und versucht, den Böllerwerfer zu schützen. (APA, 23.2.2017)

Share if you care.