Namenswahl ersteigert: Mann nennt Mottenart nach seiner Mutter

24. Februar 2017, 07:30
9 Postings

Erlös kommt dem Naturschutzgebiet zugute, in dem das Insekt entdeckt wurde

Washington – Eric Metzler vom US-Nationalmuseum für Naturgeschichte in Washington, D. C. forscht seit Jahren zu Motten und Faltern. Schon 2007 entdeckte er im Naturschutzgebiet White Sands National Monument in New Mexico eine kleine, weiße Motte, die sich keiner bekannten Art zuordnen ließ.

Die Bestätigung, dass es sich tatsächlich um eine eigenständige Spezies aus der Gattung Givira handelt, sollte dauern – doch als es schließlich amtlich war, kam ihm eine Idee: Anstatt von seinem Recht Gebrauch zu machen, den wissenschaftlichen Namen des Tiers zu bestimmen, rief er eine Online-Auktion ins Leben. Der Meistbietende sollte den Namen auswählen, der Erlös dem Naturschutzgebiet zugutekommen.

Zeichen der Dankbarkeit

Diese Gelegenheit ließ sich Steve Mix, nach eigenen Angaben ein großer Insektenenthusiast, nicht entgehen. Er zahlte die (nicht kolportierte) Höchstsumme und benannte das weiße Geschöpf nach seiner Mutter, Delinda Mix. Er wolle ihr mit damit für ihre langjährige Unterstützung danken, so Mix. Fortan flattert also Givira delindae durch New Mexico.

foto: metzler
Givira delindae in voller Pracht.

(red, 24.2.2017)

Share if you care.