Mossul nach dem "Islamischen Staat"

Ansichtssache24. Februar 2017, 15:46
67 Postings

Was die irakische Armee bei ihrem Vormarsch auf die Jihadistenhochburg gefunden hat

Irakische Streitkräfte rücken auf die IS-Hochburg Mossul vor. Dabei finden sie in von der Jihadistengruppe "Islamischer Staat" verlassenen Gebäuden Material, das Hinweise auf das Leben unter der Gewalt der radikalen Islamisten gibt.

foto: reuters/khalid al mousily

Lehrmaterialien

1
foto: reuters/khalid al mousily
2
foto: ap/khalid mohammed

Modellflugzeug-Bauanleitungen

3
foto: ap/khalid mohammed

Rechnung für Modellbaumaterial

4
foto: ap/khalid mohammed

IS-Drohne

5
foto: ap/khalid mohammed

Folterstuhl

6
foto: ap

Hier hat jemand Social-Media-Passwörter aufgeschrieben.

7
foto: apa/afp/ahmad al-rubaye

Fahrzeugbombe. Auf der Rückseite ist eine 1000-Liter-Chlorgasflasche montiert, wurde am Freitag bekannt.

8
foto: ap/khalid mohammed

Humvee-Attrappe

9
foto: ap/khalid mohammed

Gepanzerte Fahrzeuge

10
foto: ap/mstyslav chernov
11
foto: apa/afp/martyn aim

An der Mauer dieses Kindergartens haben die Islamisten die Gesichter der abgebildeten Kinder und Tiere übermalt.

12
foto: apa/afp

Der Jeside Wissam Ghanem hat sein Alkoholgeschäft wieder aufgesperrt.

13
foto: apa/afp

Die Bierlieferung ist da!

14
    Share if you care.