Hamilton: "Das detaillierteste Auto der F1-Geschichte"

Ansichtssache23. Februar 2017, 15:23
105 Postings

Konstrukteursweltmeister Mercedes hat am Donnerstag in Silverstone seinen neuen Boliden für die Formel-1-Saison 2017 enthüllt.

Bei orkanartigen Böen über dem Start- und Zielbereich der Rennstrecke zog Hamilton seine dicke schwarze Jacke erst spät und dann auch nur ganz kurz für Fotos und Filmaufnahmen aus. Sein neuer Teamkollege Valtteri Bottas, Nachfolger des im Dezember überraschend zurückgetretenen Weltmeisters Nico Rosberg, konnte es derweil "kaum abwarten, das Auto endlich zu fahren. Für mich ist das ein ganz großer Tag."

foto: ap/frank augstein

Auffällig an dem Mercedes W08 ist die Tatsache, dass die bei allen anderen Autos der neuen F1-Generation übliche "Haifischflosse" hinter dem Fahrer-Cockpit fehlt. Der Bolide unterscheidet sich auf der Basis des neuen Formel-1-Regelwerks erheblich von seinen Vorgängern, er wirkt zudem aerodynamischer als die bisher vorgestellten Autos der Konkurrenz.

1
foto: reuters / eddie keogh

"Das neue Reglement wurde entwickelt, um mit aerodynamischer Performance die schnellsten F1-Autos der Geschichte zu bauen", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff: "Sie sollen für die Fahrer schwieriger zu beherrschen sein und hoffentlich aus Sicht der Fans spektakulärer aussehen."

2
foto: ap/frank augstein

Ob dies gelungen ist, "werden die ersten Rennen zeigen, aber vermutlich haben wir unser Ziel erreicht". Allerdings, so Wolff, müsse man zunächst bescheiden bleiben und "beide Füße auf dem Boden behalten. Noch sind wir kein Rennen unter dem neuen Reglement gefahren und haben somit alle dieselbe Punktzahl: Null."

3
foto: ap/frank augstein

"Das Auto sieht unglaublich aus", sagte der dreimalige Weltmeister Lewis Hamilton: "Es ist so ziemlich das detaillierteste Auto der Formel-1-Geschichte."

4
foto: apa/afp/oli scarff

Gezeichnet wird die neue umweltfreundliche Technologie durch eine sichtbar blaue Visualisierung des Luftflusses vom Frontflügel bis zu den Enden der Seitenkästen.

5
foto: reuters / eddie keogh

Die Farben des Mercedes W08 entsprechen denen der vergangenen Jahre: Silber, Schwarz und das Türkis des Hauptsponsors. Das Auto mit der genauen Bezeichnung "F1 W08 Hybrid EQ Power" trägt als erster Mercedes die Bezeichnung "EQ Power" im Namen. (sid, 23.2.2017)

6
Share if you care.