Kennen Sie die automobilen Zwillinge?

Quiz24. Februar 2017, 10:00
164 Postings

Manchmal dient eine Plattform gleich mehreren Autos als Basis. Finden Sie die Autos einer Plattform zusammen?

Badge-Engineering lautet der Fachbegriff für die Kunst, aus einem Auto gleich mehrere zu machen. Diese beherrschte etwa die 1935 in England gegründete Rootes-Gruppe, die gerne unter den Marken Hillman, Sunbeam und Singer ein Auto einmal günstig, einmal sportlich und einmal luxuriös anbot.

Puch nahm 1957 die Karosse für den 500er von Fiat, Audi verpasste mit dem Audi 50 einem Polo vier Ringe, oder erinnern Sie sich noch an 1996, die dritte Generation des Mazda 121, der nicht nur dem Fiesta wie aus dem Gesicht gerissen ausschaute, sondern wirklich ein Fiesta mit Mazda-Logo war?

Der Seat von Audi

Heute macht man das etwas subtiler, wenn ein Auto unter zwei Marken verkauft wird. Man versucht auf nur einer Plattform zwei möglichst unterschiedlich aussehende Autos zu bauen, damit der Kunde ja nicht sieht, dass sein Seat Exeo eigentlich ein Audi A4 ist.

Wir haben elf Fahrzeuge zusammengetragen, die auf einer Plattform entstanden sind, zeigen Ihnen aber nur das eine. Das Pärchen dazu zu finden ist Ihre Quiz-Aufgabe. (Guido Gluschitsch, 24.2.2017)

Anmerkung: In der letzten Frage hab ich mich vor lauter Begeisterung doch wirklich vertan und zum Fullback fälschlicherweise Freemont gesagt. Einige Poster haben das natürlich sofort bemerkt und ich habe das jetzt korrigiert.

Der Freemont war übrigens ursprünglich, während der Konzeptionierung für das Quiz, noch als eine der Fragen vorgesehen. Und für die ersten drei, die jetzt freihändig wissen, wer der Zwilling vom Freemont ist, gibt es fünf Extrapunkte. (glu)

  • Der Mazda 121 war in Wirklichkeit ein Ford Fiesta mit einem anderen Logo. Der Schmäh zieht heute noch und spart den Autobauern Geld.
    foto: mazda

    Der Mazda 121 war in Wirklichkeit ein Ford Fiesta mit einem anderen Logo. Der Schmäh zieht heute noch und spart den Autobauern Geld.

    Share if you care.