Samsung Galaxy S8 Plus: Mit Irisscanner und 6,2-Zoll-Display

24. Februar 2017, 09:48
79 Postings

Bekannter Leaker veröffentlicht Spezifikationsliste des kommenden Android-Flaggschiffs

In wenigen Tagen beginnt in Barcelona der Mobile World Congress. Während einige Hersteller auf dem Event neue Smartphone-Flaggschiffe vorstellen werden, wird sich Samsung in vornehmer Zurückhaltung üben. Am 21. April will der südkoreanische Hersteller nachlegen und das Galaxy S8 vorstellen.

Dieses dürfte, wie schon in den vergangenen zwei Jahren, in zwei Versionen verfügbar werden. Doch anstelle einer zusätzlichen "Edge"-Variante soll es gemäß bisherigen Leaks eine "Plus"-Ausgabe geben. Und für diese hat der üblicherweise gut informierte Insider Evan Blass (@evleaks) nun Spezifikationen veröffentlicht.

6,2 Zoll, höhere Auflösung

Das Galaxy S8 Plus wird demnach ein 6,2-Zoll-Display aufweisen. Samsung-typisch wrd es sich um ein Amoled-Panel haben. Offenbar dreht man auch an der Auflösungsschraube, denn angeführt wird "Quad-HD+". Anstelle von 2.560 x 1.440 Pixel, wie es das Galaxy S7 geboten hat, würden sich am Bildschirm des S8 Plus folglich 3.200 x 1.800 Pixel versammeln, was aber wohl nur bei Verwendung einer Virtual Reality-Brille einen sichtbaren Unterschied machen dürfte. Das Seitenverhältnis bliebe unverändert bei 16:9.

Irisscanner, keine Doppelkamera

Die Angaben über die Kameras verraten nicht all zu viel. Auf der Rückseite verbaut Samsung einen "Dual Pixel"-Sensor mit zwölf Megapixel Auflösung, dem Trend hin zu Doppelkameras folgt man derweil noch nicht. Auf der Vorderseite steckt ein Fotomodul, das mit acht Megapixel operiert.

In dem Zusammenhang ist interessant, dass auch ein Irisscanner an Bord sein soll. Das Smartphone soll also auch durch die Erkennung der Augen seines Besitzers entsperrt werden können.

Wasserdicht, mit Speichererweiterung

Auch geschützt gegen Wasser und Staub soll das Handy sein. Gemäß den Angaben erfüllt es den IP68-Standard, sollte also auch unbeabsichtigte Tauchgänge in seichten Gewässern bzw. Badewannen überstehen. Für Smartphones nach IP68-Standard wird häufig die Angabe gemacht, dass sie bis zu 30 Minuten bei maximal einem Meter Tiefe im Süßwasser unbeschadet aushalten sollen.

Der Onboardspeicher wird mit 64 GB beziffert. Wer mehr Platz benötigt, soll aber auch eine Micro-SD-Karte in das Gerät einlegen können. Vorinstalliert ist, wenig überraschend, Android. Auch Samsungs Sicherheitslösung Knox ist an Bord, ebenso die Bezahlfunktion Samsung Pay.

Kopfhörer mit AKG-"Tuning"

Welcher Prozessor verbaut ist, ist nicht angeführt. Samsung soll sich laut vorhergehenden Berichten aber die ersten Produktionschargen von Qualcomms Snapdragon 835 exklusiv gesichert haben. Das Galaxy S8 Plus soll über vier GB RAM verfügen. Dem Handy werden offenbar von AKG "getunte" Kopfhörer beiliegen.

Wie das S8 aussehen wird, scheint man mittlerweile auch zu wissen. Erst kürzlich sind Fotos aus einer chinesischen Fabrik aufgetaucht, die das neue Samsung-Telefon zeigen sollen. (red, 23.2.2017)

  • Vor kurzem sind auch Fotos aufgetaucht, die das S8 zeigen sollen.
    foto: twitter.com/universeice

    Vor kurzem sind auch Fotos aufgetaucht, die das S8 zeigen sollen.

Share if you care.