"Zeit im Bild" widerlegt Schweigevorwürfe auf Facebook

    23. Februar 2017, 09:53
    305 Postings

    "Unzählige" User fragten, wieso über Ausschreitungen in Frankreich und Schweden geschwiegen würde – Facebook-Video zeigt etliche Berichte darüber

    Wien – In einem hundertfach geteilten Facebook-Video widerlegt die Redaktion der ORF-"Zeit im Bild" Vorwürfe, sie berichte nicht über Ausschreitungen bei Demonstrationen in Frankreich und Schweden. In den letzten Tagen hätten die Redaktion "unzählige Kommentare und Nachrichten" erreicht, die fragten, warum über die Krawalle geschwiegen würde.

    Die "ZiB" zeigt etwa einen Kommentar mit dem Wortlaut: "Jeder schmarren wird gesendet, doch die wichtigsten Informationen hält man zurück!!!! Oder ist es euch verboten worden????". Mit einem Zusammenschnitt von "ZiB"-Berichten will die Redaktion "gerne etwas richtigstellen".

    Das Video zeigt etliche Berichte über Ausschreitungen nach Demonstrationen gegen die Festnahme eines Schwarzen in den Pariser Vororten sowie ähnlichen Vorfällen in Stockholm. Es wurde laut Facebook fast 900 Mal geteilt (Stand: Donnerstagvormittag). (red, 23.2.2017)

    Share if you care.