Nordische WM eröffnet, neuer Teilnehmerrekord

22. Februar 2017, 19:35
14 Postings

61 Nationen sind in Lahti vertreten, so viele wie noch nie. FIS-Präsident Kasper lobt "beste Voraussetzungen" und Zuschauer-Expertise

Lahti – Die 51. nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti sind am Mittwochabend von FIS-Präsident Gian Franco Kasper offiziell eröffnet worden. Bei der Zeremonie im Stadtzentrum sprach der Schweizer im Beisein von Staatspräsident Sauli Niinistö und IOC-Präsident Thomas Bach die Begrüßungsworte. Bis 5. März springen und laufen 700 Athletinnen und Athleten aus 61 Ländern in 21 Bewerben um Medaillen. Das ist im übrigen ein neuer Rekord, die bisherige Bestmarke für teilnehmende Nationen aus dem Jahr 2015 lag bei 58.

Kasper betonte, dass ein ski-fanatisches Land wie Finnland mit der Erfahrung von tausenden Veranstaltungen beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche WM biete. Die Erwartungen, so Kasper, seien hoch. Lahti ist seit 1926 ein exzellenter Organisator. Finnland feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag, die Fans seien echte Experten.

"Ich bin für die kommenden Tage wirklich, wirklich optimistisch und wünsche Ihnen viel Glück bei der größten Skiparty des Jahres", sagte der FIS-Chef bei Schneefall, Wind und Kälte in Richtung der Teilnehmer. Neben der finnischen wurde am Schauplatz der Siegerehrungen vor tausenden Zuschauern auch die FIS-Fahne gehisst, die in zwei Jahren bei den nächsten Titelkämpfen in Seefeld wehen wird.

Die österreichische Delegation war bei der rund einstündigen Feier wie viele andere nur durch eine kleine Gruppe vertreten. Kombinierer Franz-Josef Rehrl trug die rot-weiß-rote Fahne. Die Skispringer waren am Vorabend ihres ersten Trainings ebenso nicht dabei wie die für ihren WM-Auftakt am Freitag bereits nominierten Nordischen Kombinierer. (APA, red, 22.2. 2017)

  • Echt nordische Witterung bei der Eröffnungsfeier in Lahti.
    foto: reuters/lehtikuva

    Echt nordische Witterung bei der Eröffnungsfeier in Lahti.

    Share if you care.