Autobombenanschlag in Bagdad: Zahl der Toten steigt auf 54

17. Februar 2017, 14:52
posten

Beim bisher schwersten Terrorangriff in Bagdad seit Anfang dieses Jahres wurden 52 Menschen verletzt

Bagdad – Die Zahl der Toten bei einem IS-Anschlag am Donnerstag in der irakischen Hauptstadt Bagdad ist auf 54 gestiegen. Bei der Explosion einer Autobombe in dem vor allem von Schiiten bewohnten Stadtteil Al-Bajaa seien 52 Menschen verletzt worden, hieß es am Freitag aus ärztlichen Kreisen. Es war der bisher schwerste Terrorangriff in Bagdad seit Anfang dieses Jahres.

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) reklamierte das Attentat für sich. Die sunnitischen Extremisten stehen wegen einer Offensive auf ihre nordirakische Hochburg Mosul unter Druck. Vor allem in Bagdad, aber auch in anderen Landesteilen verüben sie immer wieder Attentate. (APA, 17.2.2017)

Share if you care.