Multiversum Schwechat wird teilvermietet

16. Februar 2017, 22:01
6 Postings

Künftig Trampolin-Sport im ehemaligen Tischtennis-Bereich – Käufersuche geht weiter

Schwechat – Von einer erfreulichen Entwicklung beim Multiversum berichtet die Stadtgemeinde Schwechat. Trampolinspringen statt Tischtennis: Laut einer Aussendung wurde für den bisher für Tischtennis reservierten Hallenteil ein Dauermieter gefunden.

Die entsprechende Entscheidung fiel in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag. Die Vermietung wirke sich positiv auf die Planungsrechnungen aus und entlaste den Gemeindehaushalt, weil sich die rund um den Vormieter vertraglich vereinbarten Zuschussleistungen der Stadt damit um jährlich 330.000 Euro verringern würden. Zudem werde die Immobilie, für die zeitgleich Kaufinteressenten gesucht werden, attraktiver.

Der Trampolin-Sport liege als Freizeitvergnügen im Trend, sei aber auch in der BSO (Bundessportorganisation) verankert und olympische Disziplin, wurde betont. Die zukünftigen Betreiber würden daneben auf eine medizinische "Schiene" setzen: Trampolin-Training werde auch in der Prävention und Therapie bei verschiedenen Beeinträchtigungen und Risikofaktoren eingesetzt.

Der Rechnungshof hatte in einem Bericht zum Multiversum im Juni 2014 unter anderem scharfe Kritik an Kompetenzüberschreitungen des ehemaligen Bürgermeisters sowie an der Überschreitung der Baukosten von geplanten 37 auf 50 Millionen Euro geübt. Im Vorjahr übernahm die Stadtgemeinde den 33-Prozent-Anteil der insolventen Werner Schlager Academy Betriebs GmbH (WSA) an der Multiversum Schwechat Betriebs GmbH, wurde damit Alleineigentümerin der Gesellschaft und leitete eine Käufersuche ein. (APA, 16.2.2017)

Share if you care.