Ruhige Wüstenziele und wo man dort wohnen kann

Ansichtssache28. Februar 2017, 13:21
8 Postings

Wer der Zivilisation überdrüssig ist, könnte es einmal mit einem Ausflug in die Wüste probieren

Hier ein paar ausgesuchte Destinationen

foto: getyourguide

Death Valley Nationalpark

Das Death Valley hält den Hitzerekord mit 56 Grad Celsius. Die einzigartige Umgebung besteht aus verschiedene Salzwüsten, Sanddünen, Tälern, Felsschluchten und Bergen. Die brillanten Farben der Landschaft reichen von mit Wildblumen überdeckten Hügeln bis hin zu einsamen Sanddünen.

Die roten Felsen des Twenty-Mule Team Canyons sind jedem Star Wars-Fan bestens bekannt. Sie sind am besten vom Zabriskie Point im Death Valley Nationalpark zu sehen. Die Felsen und der Artist´s Drive, eine geteerte Einbahnstraße durch die Canyons, waren die Kulisse für den Wüstenplaneten Tatooine in Episode VI.

1
foto: tripping.com partner network

Death Valley Nationalpark

Einen freien Blick auf die Wüste und die Berge haben die Urlauber zum Beispiel von diesem modernen Ferienhaus, das rund 32 Kilometer vor dem Death Valley Nationalpark liegt. Weit weg von Nachbarn oder jeglicher Infrastruktur bietet das Haus mit seiner großen Glasfront den perfekten Rückzugsort.

Ausflugstipp: Auf Tuchfühlung mit dem Tal des Todes

2
foto: getyourguide

Jerusalem

Es gibt viele Möglichkeiten, Israels Wüsten zu erkunden. Ob nun mit dem Auto, per Jeep oder gar zu Fuß auf Israels Wanderpfaden. Am abenteuerlichsten reist es sich durch die Wüste aber auf dem Rücken eines Kamels. Verschiedene Anbieter an mehreren Orten bieten geführte Kamelausritte in Israel an, Schaukelgarantie inklusive. Die Berge rings um Jerusalem bieten sich an, wenn man Einsamkeit sucht oder einfach nur einen schönen Sonnenuntergang genießen will.

3
foto: tripping.com partner network

Jerusalem

Eine luxuriöse Unterkunft, die Rova Arches Suites, befindet sich im Herzen der Altstadt von Jerusalem und damit mitten in einem UNESCO-Weltkulturerbe. Das Domizil wurde vor mehr als fünfhundert Jahren während der Mamluk-Periode gebaut. Mit prächtigen gewölbten Decken und meterdicken Wänden erleben die Reisenden hier das historische Jerusalem.

4
foto: getyourguide

Marrakesch

Inmitten der Sahara vergisst man als Besucher schnell, dass man nur wenige Autostunden von der Zivilisation, sprich Marrakesch, entfernt sind. Erleben lässt sich das zum Beispiel bei einer Wüstensafari.

5
foto: tripping.com partner network

Marrakesch

Die Dachterrasse des Riad Zalia zum Beispiel bietet einen Panoramablick auf die Medina von Marrakesch und das schneebedeckte Atlasgebirge. Versteckt ist die Unterkunft in einer kleinen Gasse der Altstadt im prestigeträchtigen Dar El Bacha-Bezirk.

6
foto: getyourguide

Namibia

Die Dünen der Wüste Namib sind bis zu 132 Meter hoch und bieten einen einzigartigen Ausblick. Auf keinen Fall verpassen solltem an die sogenannte Mondlandschaft, ein extrem trockenes Gebiet mit Damara Granit, die vor etwa 500 Millionen Jahren entstand. Auch ein Abstecher zu den Welwitchia-Ebenen lohnt sich. Dort wächst die gleichnamige Wüstenpflanze, die unter anderem im Wappen Namibias vorkommt.

7
foto: tripping.com partner network

Namibia

Nahe an den Flussläufen und Berghängen der Wüste Namib liegen die im afrikanischen Stil erbauten Bungalows des Rostock Ritz. Direkt in den Granitfelsen gebaut, bieten diese einen Panoramablick auf die umliegende Wildnis.

8

Tabernas

Die abgelegene Wüste von Tabernas, eine der dramatischsten Landschaften Spaniens, ist die einzige Halbwüste Europas. Sie ist der Hollywood-Star unter den Trockengebieten der Welt: Hier wurden hunderte Filme gedreht, wie zum Beispiel „Lawrence von Arabien“, „Zwei glorreiche Halunken“ oder „2001: Odyssee im Weltraum“ und „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“. Übernachten kann man zum Beispiel in 150 Jahre alten Höhlenhäusern, in denen das ganze Jahr über eine angenehm konstante Temperatur von etwa 20 Grad Celsius herrscht. (red, 28.2.2017)

9
Share if you care.