Was Fächerfische zu unberechenbaren Jägern macht

16. Februar 2017, 07:00
9 Postings
foto: jidanchaomian

Berlin – Die Fächerfische, auch als Segelfische bekannt, sind mit einer Körperlänge von mehr als zweieinhalb Meter stattliche Jäger. Ihre Raubzüge unternehmen sie zumeist in großen Gruppen. Deutsche Forscher berichten nun in "Current Biology", warum sie dabei besonders erfolgreich sind: Jedes Tier spezialisiert sich darauf, entweder stets von links oder von rechts anzugreifen. Für andere Fische sind sie damit völlig unberechenbare Gegner.

Die Vorliebe für eine Seite verteile sich bei den Fischen im Verhältnis 50 zu 50, so die Forscher. Für ihre Studie hatten sie hunderte Segelfischangriffe vor der Küste Mexikos beobachtet und Abnutzungsspuren an den Zähnen der Tiere untersucht. (red, 16.2.2017)

Share if you care.