Geschlecht wechseln oder älter aussehen: Neue Selfie-App macht's möglich

    15. Februar 2017, 17:39
    38 Postings

    "Faceapp" nutzt neuronale Netzwerke – Kritik an "Hot"-Filter

    Wie sehe ich als Mann aus? Und als alte Frau? Oder vielleicht doch ein paar Jahre jünger. Bei "Faceapp: Free Neural Face Transformations" werden bestimmte Gesichtszüge über das eigene Gesicht überblendet und das zum Teil mit verblüffend realistisch wirkenden Ergebnissen. Das kostenlose Programm war schon für iOS erhältlich, wo es schnell zum Hit wurde, und steht nun auch Android-Nutzern zur Verfügung.

    Verblüffende Ergebnisse und Kritik

    So kann man sich ein Lächeln verpassen, sich älter, jünger oder "heißer" machen und als Frau oder Mann darstellen lassen. Das gelingt – je nach Aufnahmesituation – mal besser mal schlechter. Teilweise liefert die App auch Fotos, die durchaus als echt durchgehen könnten.

    Kritik an der App regt sich allerdings auch. Der "hot"-Filter soll eine Person attraktiver erscheinen lassen. Dabei wird unter anderem der Hautton aufgehellt, was einige Nutzer in den App-Bewertungen als rassistisch kritisieren.

    foto: wireless lab

    Entwickelt wurde die App vom russischen Unternehmen Wireless Lab. Laut "Mashable" kommen zur Bearbeitung neuronale Netzwerke zum Einsatz. Das Foto muss dafür zu den Servern des Unternehmens hochgeladen werden. Wer das nicht möchte, kann die App nicht verwenden. (br, 15.2.2017)

    Share if you care.