Takanashi holt vierten Gesamtweltcupsieg

15. Februar 2017, 11:21
1 Posting

Mit Rang zwei im ersten von zwei Pyeongchang-Bewerben verpasst die Japanerin allerdings den Schlierenzauer-Rekord – Ito gewinnt in Abwesenheit der ÖSV-Aktiven

Pyeongchang – Die Japanerin Sara Takanashi hat am Mittwoch auf der Olympia-Schanze von Pyeongchang vorzeitig die erfolgreiche Titelverteidigung im Weltcup der Skispringerinnen geschafft. Zwei Bewerbe vor Schluss hat die erst 20-Jährige uneinholbare 247 Punkte Vorsprung auf ihre Landsfrau Yuki Ito. Diese verwies sie aber beim ersten Test für die Winterspiele auf Rang zwei, die Slowenin Ema Klinec wurde Dritte.

Ihren 53. Weltcupsieg und damit die Egalisierung der Rekordmarke des Tirolers Gregor Schlierenzauer verpasste die Halbzeit-Leaderin und nun vierfache Gesamtweltcupsiegerin (2012/13, 13/14, 15/16, 16/17) Takanashi nach Sprüngen auf 97,5 und 94,0 m um 9,5 Zähler. Ito ließ einem 96,0-m-Satz einen auf 101,5 m folgen. Österreichs Team hat den Südkorea-Trip zugunsten der WM-Vorbereitung für Lahti ausgelassen. (APA, 15.2.2017)

Skisprung-Weltcup in Pyeongchang – 1. Bewerb:

1. Yuki Ito 234,4 Punkte (96,0/101,5 m) – 2. Sara Takanashi (beide JPN) 224,9 (97,5/94,0) – 3. Ema Klinec (SLO) 218,7 (100,0/96,0) – 4. Maren Lundby (NOR) 215,8 (90,0/99,0) – 5. Ramona Straub (GER) 210,5 (103,5/93,0) – 6. Yuka Seto (JPN) 208,5 (96,0/94,5). Keine Österreicherinnen am Start. 2. Bewerb in Pyeongchang am Donnerstag (7.45 Uhr MEZ, live ORF Sport +)

Weltcup-Gesamt (nach 17 von 19 Bewerben): 1. Takanashi 1.275 Punkte (vorzeitig zum 4. Mal Gesamtsiegerin) – 2. Ito 1.028 – 3. Lundby 989 – 4. Katharina Althaus (GER) 726 – 5. Daniela Iraschko-Stolz 717. Weiter: 9. Jacqueline Seifriedsberger 499 – 12. Chiara Hölzl 355 – 55. Marita Kramer 2 – 57. Eva Pinkelnig (alle AUT) 1

  • Erfolgreiche Titelverteidigung für Sara Takanashi.
    foto: ap/lee jin-man

    Erfolgreiche Titelverteidigung für Sara Takanashi.

Share if you care.