Kroatiens Außenminister: "Alois Mock hat einen würdigen Nachfolger"

15. Februar 2017, 10:46
5 Postings

Aus kroatischer Sicht passt Sebastian Kurz bereits in die Fußstapfen des legendären ÖVP-Außenministers

Wien – In Kroatien wird er wegen seines Einsatzes für die Unabhängigkeit des Landes wie ein Säulenheiliger verehrt: Dem früheren ÖVP-Außenminister Alois Mock (1987-95) wurden Denkmäler errichtet, Straßen sind nach ihm benannt. Tritt nun Sebastian Kurz in Mocks Fußstapfen?

"Alois Mock hat einen würdigen Nachfolger", sagte der kroatische Außenminister Davor Ivo Stier am Dienstag in Wien. Stier äußerte sich nach einem "ausgezeichneten Treffen mit Sebastian" in Wien, wie die kroatische Nachrichtenagentur Hina meldete. Der konservative Politiker war zur Eröffnung des österreichisch-kroatischen Kulturjahres nach Österreich gereist.

Kurz ist in Kroatien wegen seines Einsatzes zur Schließung der Balkan-Flüchtlingsroute sehr angesehen. Die Zagreber Tageszeitung "Vecernji list" erschien im vergangenen April mit einem formatfüllenden Kurz-Foto auf der Titelseite, auf der in dicken Lettern zu lesen war: "Der Mann, der die EU gerettet hat." (APA, 15.2.2017)

Share if you care.