Dubai will fliegende Taxi-Drohnen an den Start bringen

14. Februar 2017, 11:10
21 Postings

Verkehrsbehörde könnte Flugroboter bereits im kommenden Sommer abheben lassen

Das Emirat Dubai, größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, dürfte in den nächsten Monaten um eine ungewöhnliche Attraktion reicher werden. Denn die Verkehrsbehörde möchte einen von Drohnen betriebenen Taxidienst einrichten. Dabei handelt es sich allerdings nicht um selbstfahrende Autos, sondern um Fluggeräte.

Laut den am World Government Summit angekündigten Plänen soll eine Flotte an rotorbetriebenen "Hubschrauberautos" zum Einsatz kommen. Dabei handelt es sich um das Modell Ehang 184 aus China, das erstmals Anfang 2016 auf der CES der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

roads and transport authority

Bis zu 160 km/h

Die Luftvehikel bieten Platz für einen Fahrgast mit kleinem Gepäckstück bzw. eine Gesamtlast von 100 Kilogramm. In der Luft erreicht es eine Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h. Eine Ladung des Akkus ermöglicht eine Flugdistanz von bis zu 50 Kilometern.

Im Einsatz über Dubai sollen sie ein Areal von 40 bis 50 Kilometern abdecken und dabei auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 100 km/h erreichen. Sie sollen Passagiere zwischen vorgegebenen Punkten transportieren. Die Fernsteuerung erfolgt über mobiles Breitband (4G). Die Luftfahrtbehörde hat die Drohnen bereits überprüft, fasst Mashable zusammen.

Das Thema des fliegenden Individualverkehrs gewinnt immer stärker an Bedeutung . Auch andere Unternehmen betreiben Entwicklunen in diesem Bereich. Airbus soll gegen Ende des Jahres einen ersten Prototypen einer Passagierdrohne zeigen. Uber hat sich zuletzt die Dienste eines ehemaligen Nasa-Spezialisten gesichert, der ebenfalls an einer Flugdrohne arbeiten soll. (red, 14.02.2017)

  • Die autonomen Flugautos könnten schon im Sommer in Betrieb gehen.
    foto: dubai roads and transport authority

    Die autonomen Flugautos könnten schon im Sommer in Betrieb gehen.

    Share if you care.